1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Die Performance der Performance

Was bleibt von der Performance? - Danach fragt die Ausstellung "After the Act". Außerdem: Eine Hommage an den vor 400 Jahren erschienen "Don Quijote", die Gemäldesammlung der Queen und ein Deutscher in Paris.

default


"Canalettos der Queen" in London

Die britische Königin Elizabeth II. besitzt die wohl beste Sammlung von Werken des als Canaletto bekannten Malers Giovanni Antonia Canal (1697-1768). Die Gemälde und Zeichnungen des Italieners, die der britische Konsul in Venedig, Joseph Smith, 1762 an das Königshaus verkaufte, sind in London in der Queen's Gallery zu sehen. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen 14 Gemälde, die den Canale Grande zeigen, sowie mehr als 70 Zeichnungen. König Georg III. kam 1762 in den Besitz der Werke, die der Konsul in Venedig zusammengetragen hatte. Die Ausstellung Canaletto in Venedig bleibt bis zum 23. April geöffnet.

Täglich 10.00-17.30 Uhr

Retrospektive von Elizabeth Murray in New York

Die amerikanische Künstlerin Elizabeth Murray bemalt nicht nur Leinwände, sondern wickelt, verbiegt und verknotet ihre Arbeiten zu dreidimensionalen Objekten. Sie ließ sich in den 70er Jahren von Pop-Art und Surrealismus inspirieren und bildete mit ihren späteren Arbeiten die Brücke zum Minimalismus. Das Museum of Modern Art in New York zeigt eine große Retrospektive ihrer Werke von den 60ern bis heute. Bis zum 9. Januar sind im MoMA rund 75 Arbeiten der Künstlerin aus Chicago zu sehen.

Cinema prisma von Dieter Appelt in Paris Skulpturen, Filme, Foto Forth Bridge-Cinema. Metric Space Dieter Appelt 2004 Photographs

Cinema prisma von Dieter Appelt in Paris



Samstag bis Montag und Mittwoch 10.30-17.30 Uhr, Freitag 10.30-20.00 Uhr, Dienstag geschlossen

"Cinema prisma" von Dieter Appelt in Paris

Unter dem Titel Cinema prisma zeigt die Pariser Stiftung Maison Rouge Skulpturen, Filme und Fotos des deutschen Künstlers Dieter Appelt. Höhepunkt der Ausstellung, bei der rund 20 Skulpturen und Installationen sowie ihre vorbereitenden Entwürfe und Skizzen gezeigt werden, ist das Werk "Forth bridge- cinéma. Espace métrique". Es besteht aus 312 Fotografien, auf denen die Brücke Forth in Schottland abgebildet ist. Die Exposition schließt am 22. Januar.

Mittwoch bis Sonntag 11.00-19.00 Uhr, Donnerstag 11.00-21.00 Uhr, Montag und Dienstag geschlossen

Kunst in den Zeiten von Don Quijote

Im Herbst 1605 erschien der erste der beiden Bände von "Don Quijote", dem Bestseller von Miguel de Cervantes über den fahrenden Ritter und seinen treuen Knappen Sancho Panza. Nicht nur die Literatur, auch die Kunst erlebte damals in Spanien eine Blütezeit, wie eine Ausstellung im Kloster La Merced in Ciudad Real beweist. Anhand von rund 90 Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen und Drucken dokumentiert die Schau noch bis zum 26. Februar den kunsthistorischen Zusammenhang des Klassikers von Cervantes. Zu sehen sind etwa Werke von El Greco, Ribera, Zurbarán oder Velázquez. Für die Ausstellung wurde das prächtige Kloster aus dem Jahre 1613 eigens
renoviert.

Dienstag bis Samstag 10.00-14.00 Uhr und 17.00-20.00 Uhr, Sonntag 10.00-14.00 Uhr, Montag geschlossen

Performance nach der Performance?

Vanessa Beecroft Nylonstrumpfhosen Performance in Berlin

Was bleibt von der Performance?

Das Museum Moderner Kunst der Stiftung Ludwig in Wien präsentiert in der Sonderausstellung After the Act. Die (Re)Präsentation der Performancekunst verschiedene Formen der Dokumentation dieser Kunstform. Die Fotografien, Zeichnungen und Videoaufzeichnungen spiegeln dabei auch wider, wie die Performance als Kunstform wahrgenommen und diskutiert wurde und sich als eigenständige Form etablierte. Im Zentrum der Schau, die bis 4. Dezember zu sehen ist, stehen Arbeiten von Carola Dertnig, Caniel Guzman und Luis Felipe Ortega, die sich mit performativer Kunst der 1960er und 1970er Jahre auseinander setzen.

Dienstag bis Sonntag 10.00-18.00 Uhr, Donnerstag 10.00-21.00 Uhr, Montag geschlossen

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Symbolbild Film Festival roter Teppich

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.