1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Die FIFA-WM-Stadt Pretoria

Pretoria liegt geschützt zwischen Bergketten im Nordosten des Landes. Die Hauptstadt Südafrikas ist ein wichtiges Industriezentrum, gilt aber auch als entspannte Alternative zum nahen und lebhaften Johannesburg.

Ansicht von Pretoria (Foto: dpa)

Ansicht von Pretoria

Pretoria - oder auch Tshwane - ist die Hauptstadt Südafrikas mit Regierungs- und Verwaltungssitz. Bereits 1855 wurde Pretoria erste Hauptstadt der Zuid-Afrikaanschen Republiek, einem von niederländischen Siedlern beanspruchten Territorium. Der Church Square liegt im Zentrum und gilt als die Wiege der Stadt. Zahlreiche Grünanlagen, Museen, Denkmäler und historische Gebäude machen aus Pretoria eine entspannte Alternative zu dem nur einige Kilometer entfernten und lebhaften Johannesburg. Die City of Tshwane wurde 2000 gegründet. Sie besteht aus dem Zusammenschluss mehrerer Gemeinden des Großraums Pretoria und wurde nach dem Fluss Tshwane benannt.

Mandelas Amtseinführung

Die Union Buildings in Pretoria (Foto: South Africa Tourism)

Die Union Buildings in Pretoria

Die drei Millionen Einwohner leben vor allem von Dienstleistungen, Handel und Industrie. Die Stadt in der Provinz Gauteng liegt geschützt zwischen Bergketten im nordöstlichen Teil des Landes. Wahrzeichen sind die Union Buildings. Sie bieten Ausblicke auf die Stadt und sind der Regierungssitz Südafrikas. Hier fand 1994 die Amtseinführung Nelson Mandelas als erster schwarzer Präsident Südafrikas statt. In unmittelbarer Nähe der Stadt gibt es zwei Naturreservate. Klimatisch gesehen herrschen trockene Winter und heiße Sommer.

Autor: Arnulf Boettcher
Redaktion: Joachim Falkenhagen

Die Redaktion empfiehlt