1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

DFB-Team verliert gegen Australien

Es ist die erste Niederlage seit der WM-Halbfinalpleite: Die deutsche Fußballnationalmannschaft hat in einem Testspiel mit 1:2 gegen Australien verloren. Ohne mehrere Stammkräfte fehlten Esprit und Konzentration.

Bastian Schweinsteiger (r) und Australiens Carl Valeri kämpfen um den Ball. Photo: Friso Gentsch dpa/lnw

Augen zu und durch

Der Name war Programm. Das Testspiel gegen Australien hat Bundestrainer Joachim Löw genutzt, um Spieler, Spielzüge und Spielformationen auszuprobieren. Dafür sind solche Freundschaftspartien ja auch da. Doch bei Kartenpreisen bis zu 100 Euro darf sich der Deutsche Fußball-Bund dann auch nicht beschweren, dass gerade mal 30.000 Zuschauer in den Borussenpark in Mönchengladbach kamen. Und die bekamen bei der 1:2-Niederlage (1:0) gegen Australien nicht mal ansatzweise den Offensiv-Fußball zu sehen, mit dem die DFB-Elf bei der WM im vergangenen Jahr noch so begeisterte.

Im Vergleich zum EM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan am Samstag (26.03.2011) tauschte Löw Torwart und Abwehr komplett aus. Zudem gab Sven Bender von Borussia Dortmund sein Debüt in der Nationalmannschaft. Ein Team also, dass so noch nie zusammengespielt hat. Und so war es kaum verwunderlich, dass die erste halbe Stunde von Fehlpässen und Absprachefehlern geprägt war.

Gomez mal wieder treffsicher

Unhaltbar für Australiens Torwart Marc Schwarzer: der Führungstreffer durch Mario Gomez. Photo: Bernd Thissen dpa/lnw

Unhaltbar für Australiens Torwart Marc Schwarzer: der Führungstreffer durch Mario Gomez

Der erste schöne Spielzug führte dann auch gleich zum Tor. Nach einem schnellen Vorstoß durch die Mitte spitzelte André Schürrle, der zum ersten Mal von Anfang an spielte, am Strafraum quer zu Mario Gomez. Der Bayernprofi fackelte nicht lange und schoss hoch ins linke Eck ein (26. Minute). Für Gomez war es das 15. Länderspieltor.

Eine Chance ein Tor - nach diesem Motto erzielte auch Australien seinen ersten Treffer. In der 61. Minute setzte sich David Carney gegen die zu zögerliche deutsche Abwehr durch. Es war das 1.000 Gegentor in der Geschichte der deutschen Nationalmannschaft. Dass dann drei Minuten später die Mannschaft des deutschen Trainers Holger Osieck auch noch in Führung ging, überraschte dann schon. Der Foulelfmeter, den Luke Wilkshire verwandelte, gab der Schiedsrichter jedoch mit viel Fantasie.

Teures Vergnügen

Manchmal fehlte die Durchsicht: Bundestrainer Joachim Löw. (Foto:Frank Augstein/AP/dapd)

Löw am Spielfeldrand

Für das deutsche Team ist es die erste Niederlage seit der WM-Halbfinalniederlage gegen Spanien im Juli letzten Jahres. "Man hat gemerkt, dass wir so noch nie zusammen gespielt haben. Aber es kann nicht sein, dass die Australier zwei Torchancen haben und die dann auch noch reingehen", meinte Verteidiger Mats Hummels. Und fügte hinzu: "Für die Zuschauer ist es sehr schade. Heutzutage ist es teuer, ins Fußball-Stadion zu gehen. Und dann bekommen sie eine solche Niederlage zu sehen."

Miroslav Klose, der zum Schluss für Mario Gomez eingewechselt wurde, bemängelte das fehlende Engagement in dem Testländerspiel. "Es ist eine Einstellungssache. Es sollte nicht so sein, aber bei uns ist das der Fall." Dem stimmte Bundestrainer Joachim Löw nicht zu, sagte aber: "Die erste Halbzeit war in Ordnung. Aber es ist schade, dass wir dann die Partie aus der Hand gegeben haben."

Belgien bleibt Gruppenzweiter

Während Deutschland nur testete, spielten andere europäische Teams um Punkte für die EM-Qualifikation 2012 in Polen und der Ukraine. In der deutschen Gruppe A unterlag Österreich der Türkei mit 0:2 (0:1) und kassierte die zweite Niederlage in Folge. Arda Turan (28.) und Gökhan Gönül (78.) waren erfolgreich. Belgien setzte sich mit 4:1 (3:1) gegen Aserbaidschan durch.

In der Tabelle führt Deutschland mit 15 Punkten vor Belgien (10), das allerdings schon ein Spiel mehr ausgetragen hat. Auf Rang drei steht die Türkei mit neun Zählern, zwei weniger hat Österreich. Aserbaidschan hat bisher einmal gewonnen, hat aber bisher auch erst vier, und damit die wenigsten Spiele absolviert. Letzter ist Kasachstan, das noch keinen Punkt geholt hat.

Überblick der EM-Qualifikationsspiele am 29.03.2011

Gruppe A
Türkei - Österreich 2:0 (1:0)
Belgien - Aserbaidschan 4:1 (3:1)

Gruppe C
Estland - Serbien 1:1 (0:1)
Nordirland - Slowenien 0:0 (0:0)

Gruppe D
Rumänien - Luxemburg 3:1 (1:1)

Gruppe E
Schweden - Moldau 2:1 (1:0)
Niederlande - Ungarn 5:3 (1:0)

Gruppe F
Israel - Georgien 1:0 (0:0)

Gruppe I
Tschechien - Liechtenstein 2:0 (1:0)
Litauen - Spanien 1:3 (0:1)

Autorin: Sarah Faupel
Redaktion: Joscha Weber

Die Redaktion empfiehlt