DFB-Team besiegt Aserbaidschan klar | Fußball | DW | 08.10.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

WM-Qualifikation

DFB-Team besiegt Aserbaidschan klar

Mit dem WM-Ticket in der Tasche tut sich die deutsche Elf gegen Aserbaidschan zunächst schwer. Dann aber legt das Team von Joachim Löw den Schalter um und stellt einen neuen Rekord auf. Der DW-Liveticker zum Nachlesen.

DEUTSCHLAND - ASERBAIDSCHAN 5:1 (1:1)

------------------------

Weltmeister Deutschland hat die Qualifikation für die Fußball-WM in Russland mit dem zehnten Sieg im zehnten Spiel beendet. Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw setzte sich am Sonntag in Kaiserslautern gegen Aserbaidschan mit 5:1 (1:1) durch. Die Treffer für die DFB-Auswahl erzielten Leon Goretzka (8./66.), Sandro Wagner (54.), Antonio Rüdiger (64.) und Emre Can (81.). Für die Gäste hatte Ramil Sheydajew (34.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich getroffen. Deutschland schloss die Qualifikation in Gruppe C mit 30 Punkten souverän ab. Zudem wurde der spanische Weltrekord geknackt. Die Spanier hatten auf dem Weg zum WM-Titel 2010 ebenfalls eine Zehn-Siege-Quali hingelegt, aber mit geringerer Tordifferenz.

Spiel verpasst? Dann gibt es hier noch einmal alle Tore und wichtigen Szenen im Liveticker.

------------------------

"Es war schwierig am Anfang. Wir haben in der Konstellation noch nicht oft zusammen gespielt. Dazu kamen technische Fehler. Wir haben viel nach hinten gespielt und uns selber in Schwierigkeiten gebracht", analysiert JOACHIM LÖW. "In der zweiten Halbzeit haben wir die Ruhe bewahrt, hatten ein besseres Positionsspiel, ein schnelleres Passspiel und sind mehrheitlich in die Tiefe rein gegangen. Dann ist der Gegner auch müde geworden. Die zweite Halbzeit war gut."

Auch der Doppeltorschütze ist zufrieden: "Wir haben Konstanz bewiesen - auch gegen Teams, die nur hinten dicht machen", sagt LEON GORETZKA. "Wir haben es geschafft, immer mehr als zwei drei Tore zu schießen, was für die Zuschauer natürlich attraktiv ist. Von daher war es eine rundum gelungene Qualifikation."

"Der Rekord war Motivation, aber wir wollen eigentlich jedes Spiel gewinnen, egal ob Rekord oder nicht", sagt SANDRO WAGNER im RTL-Interview. In der ersten Halbzeit waren wir ein bisschen unkonzentriert und nicht richtig im Spiel. In der zweiten Halbzeit haben wir dann schöne Tore gemacht."

ABPFIFF - Nach schleppendem Beginn wird es am Ende doch noch ein kleines Fußballfest. Mit einem verdienten Sieg beendet das DFB-Team die WM-Qualifikation. Mit zehn Siegen aus zehn Spielen und einem Torverhältnissen von 43:4 stellen die Deutschen einen neuen Rekord auf.

90. Minute: Sané wird in Strafraumnähe gefoult, fällt auf den Ball und hält ihn fest. Der Schiedsrichter entscheidet daraufhin auf Freistoß für die Gäste. Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

88. Minute: Letzter WECHSEL bei Aserbaidschan: SHEYDAJEW geht runter und macht NAMIK ALASKAROW Platz.

85. Minute: Doppelchance für die Gäste: Zunächst schießt Mirsabekow vom rechten Strafraumeck an den linken Pfosten, dann rettet Ginter beim Nachschuss auf der Torlinie. 

81. Minute: TOR durch EMRE CAN. Bums! Der saß! Mit einem Weitschuss-Knaller aus knapp 30 Metern überrascht der Liverpooler den Torwart, der die Arme nicht mehr weit genug hochreißen kann. Krachend schlägt die Kugel im Netz ein. Ein Super-Tor!

78. Minute: WECHSEL bei Aserbaidschan: Für ISMAILOW kommt RUSLAN GURBANOW.

76. Minute: Nach dem Zwischenspurt lässt es die DFB-Elf wieder etwas ruhiger angehen. Die Zuschauer vertreiben sich derweil die Zeit mit der La Ola. Gute Stimmung in Kaiserslautern.

72. Minute: Das war knapp: Can versucht es mit einem Weitschuss, den Agajew mit den Fingerspitzen noch über die Querlatte lenken kann.

69. Minute: WECHSEL - DMITRI NAZAROV kommt für JAVID HÜSEJNOW. Bei Deutschland bringt Löw AMIN YOUNES für MÜLLER. Kimmich ist jetzt der neue Kapitän.

66. Minute: TOR durch LEON GORETZKA. Jetzt geht es ganz schnell: Einen Ballverlust der Aserbaidschaner nutzt Brandt, der Sané in die Tiefe schickt. Sané legt den Ball nach innen, das Leder wird leicht abgefälscht, und Goretzka kann locker einschieben

64. Minute: TOR für Deutschland durch ANTONIO RÜDIGER mit Hilfe von Badavi Hüsejnow, der Rüdigers Kopfball noch an den Fuß bekommt. Nach einer Ecke von links war der Chelsea-Verteidiger am höchsten gestiegen und hatte zum wuchtigen Kopfball angesetzt.

61. Minute: Stindl fasst sich aus 16 Metern ein Herz und haut einen Volleyschuss aufs Tor. Der Gladbacher trifft aber nur den Pfosten. Da hätte Agajew keine Chance gehabt.

56. Minute: Ein Lupfer von Müller bringt Sané in Position, aber dem Ex-Schalker fehlt heute im Abschluss das Glück. Der Ball geht rechts vorbei.

54. Minute: TOR durch SANDRO WAGNER. Brandt bringt eine scharf angeschnittene Flanke vor das Tor. Wagner köpft in der Rückwärtsbewegung gegen die Laufrichtung des Torwarts, und ein azerischer Abwehrspieler kann erst hinter der Linie klären. Das Hawkeye entscheidet auf Tor.

52. Minute: Konter über die rechte Seite. Brandt bringt den Ball flach nach innen, doch Sanés Direktabnahme geht drüber. Deutschland macht jetzt mehr Betrieb.

50. Minute: Wieder brennt es in Aserbaidschans Strafraum. Eine Flanke von Sané von links findet aber letztlich keinen Abnehmer und die Verteidigung der Gäste kann klären.

47. Minute: Gute Chance für Brandt, der einen Steilpass von Kimmich mit einer schönen Drehung annimmt. Dann steht er aber zu nah vor dem Torwart und kann die Kugel nicht im Kasten unterbringen. Torwart Agajew hat sich weh getan und muss behandelt werden.

46. Minute: Löw hat keine weiteren Wechsel vorgenommen.

HALBZEITPAUSE - Was mit einem Traumtor beginnt, endet ein wenig trist. Bislang spielt die deutsche Mannschaft sich und die Zuschauer noch nicht in den Rausch. Aserbaidschan erweist sich zwar als zäher Gegner, aber wie die Deutschen versuchen, zum Erfolg zu kommen, ist auch zu bieder und langsam. Hinten macht Leno keinen sehr stabilen Eindruck. Hinzu kommt das Pech, dass Löw schon zwei verletzte Innenverteidiger austauschen musste.

45. Minute + 3: Ein Weitschuss von Stindl geht ein bis zwei Meter über den Kasten.

45. Minute + 2: Kimmich bringt den Freistoß hoch in den Strafraum, Wagner legt mit der Stirn ab, und ein wuchtiger Direktschuss von Sané aus spitzem Winkel streicht am langen Pfosten vorbei.

45. Minute + 1: GELBE KARTE für ALMEIDA, der einen Konter über Sané mit taktischem Foul unterbindet. 

43. Minute: Aserbaidschan setzt die Taktik seines Trainers bislang bestens um: abwarten, Räume eng machen und mit Kontern zuschlagen. Dem DFB-Team fehlen die Mittel.

37. Minute: Nächste Chance für Wagner, der sich wuchtig mit ganzem Körper einsetzt und drei Meter vor dem Tor zum Kopfball kommt. Torwart Agajew kann parieren.

37. Minute: WECHSEL - MATTHIAS GINTER kommt für MUSTAFI.

35. Minute: Mustafi wird von zwei Betreuern vom Platz geführt, Ginter macht sich warm.

34. Minute: TOR für Aserbaidschan durch RAMIL SHEYDAJEW. Das war ganz unglücklich für die deutsche Elf. Mustafi holt sich eine Zerrung im Oberschenkel, sinkt verletzt zu Boden und kann den Konter nicht verhindern. Sheydajew tanzt Rüdiger aus und lässt auch Leno bei seinem Schuss aus spitzem Winkel schlecht aussehen.

31. Minute: Die Riesenchance für Wagner. Nach einer schönen, direkten Ballstafette über rechts steht der Hoffenheimer ganz frei. Sein Abstaubeversuch trifft aber den Torwart, von dessen Bauch der Ball an den Pfosten springt. 

28. Minute: Die deutsche Elf tut sich gegen tiefstehende Gäste nicht ganz leicht. Insgesamt fehlen die zündenden Ideen und etwas mehr Tempo könnte dass  deutsche Spiel vertragen.

26. Minute: Auf Umwegen kommt der Ball im Strafraum zu Wagner. Der versucht es - wie Goretzka eben - auch mit der Hacke, allerdings zielt er nicht so gut wie der Torschütze, sein Ball wird abgeblockt.

22. Minute: WECHSEL - SÜLE kann nicht mehr weitermachen, ANTONIO RÜDIGER kommt für ihn rein.

21. Minute: Kimmich wartet viel zu lange, den Ball rauszuspielen. Leno bekommt den Ball, wird bedrängt und vertändelt das Leder fast. Mit Glück passiert in dieser Szene nicht mehr. Löw geht an die Seitenlinie, schimpft und droht mit dem Zeigefinger.

20. Minute: In vollen Sprint erreicht Goretzka einen Steilpass von Brandt auf der rechten Seite und bringt den Ball nach innen. Die flache Hereingabe wird aber abgeblockt.

13. Minute: Gute Chance für die Gäste: Ein Ball von hinten raus ist zu lang für Can. Almeida wird steil im Strafraum angespielt, setzt die Kugel aber knapp neben den linken Pfosten.

8. Minute: TOR für Deutschland durch LEON GORETZKA. Was für ein schöner Treffer! Nach einer Ecke fällt dem Schalker der Ball vor die Füße. Goretzka steht mit dem Rücken zum Tor, tritt beherzt mit der Hacke zu und trifft in den linken oberen Winkel.

8. Minute: Süle hat sich eben bei einem Laufduell das Knie ein wenig verdreht und humpelt leicht. Rüdiger macht sich vorsichtshalber warm.

5. Minute: Sané dribbelt in den Strafraum, bekommt aber den Ball nicht in die Mitte gespielt. Aserbaidschan kann klären. 

1. Minute: Nach einem verunglückten Befreiungsschlag von Leno schnappt sich einer der Gäste den Ball und spielt ihn an die Strafraumgrenze. Allerdings wird wegen Abseits abgepfiffen, bevor es gefährlich wird.

1. Minute: ANPFIFF

20:41 Uhr: Die Mannschaften sind auf den Platz gekommen. Die Hymnen werden gespielt. Die Ränge im Fritz-Walter-Stadion sind bei Fritz-Walter-Wetter nicht voll besetzt. Rund 33.000 Zuschauer sollen anwesend sein.

20:39 Uhr: Diese elf Spieler setzt Robert Prosinecki, der kroatische Trainer Aserbaidschans, dagegen: Agajew, Mirsabekow, Badavi Hüsejnow, Abissow, Chalilsade, Garajew Ismailow, Amirgulijew, Almeida, Javid Hüsejnow, Sheydajew.

20:35 Uhr: Löw nimmt in der Startelf sieben Veränderungen im Vergleich zum Spiel gegen Nordirland vor. Mit dieser Elf möchte er den zehnten Sieg im zehnten Spiel erreichen.

20:32 Uhr: Einmal noch 90 Minuten lang guten Fußball spielen, einen Sieg einfahren und dabei einigen Spielern aus der zweiten Reihe die Möglichkeit geben, sich zu präsentieren - das ist der Plan von Bundestrainer Joachim Löw für das abschließende WM-Qualifikationsspiel gegen Aserbaidschan.

20:30 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt