1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Deutschlands Staatsdefizit

Die Bundesrepublik wird nach Einschätzung der Wirtschaftsweisen auch kommendes Jahr gegen den Euro-Stabilitätspakt verstoßen. Sie erwarten trotz des neuen Sparpakets von Finanzminister Hans Eichel ein Staatsdefizit von 3,5 Prozent, wie aus dem Entwurf ihres Jahresgutachtens hervorgeht, das der Nachrichtenagentur AP am Dienstag in Auszügen vorlag. «Unverändert kritisch bleibt die Lage der öffentlichen Haushalte», betonen sie darin. Der Maastricht-Vertrag erlaubt beim Staatsdefizit höchstens 3,0 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Deutschland verfehlt die Vorgabe bereits dieses Jahr zum dritten Mal in Folge.

  • Datum 16.11.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5ryO
  • Datum 16.11.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/5ryO