1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Deutscher und britischer Marktforscher vor Zusammenschluss

Der britische Marktforscher Taylor Nelson Sofres (TNS) hat ein Übernahmeangebot des Rivalen WPP ausgeschlagen und sein Interesse an einem Zusammenschluss mit dem Nürnberger Marktforscher GfK bekräftigt. Das WPP-Angebot von 1,2 Milliarden Euro sei unzureichend, teilte TNS in der Nacht zum Montag mit. In Kürze werde es eine weitere Ankündigung zu der geplanten Fusion mit GfK geben. Die beiden Unternehmen hatten in der vergangenen Woche erklärt, sich zum zweitgrößten Marktforscher zusammenschließen zu wollen. Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) als Nummer fünf der Branche kam 2007 auf einen Umsatz von 1,16 Milliarden Euro. Die 1934 gegründete GfK ist vor allem bekannt für die Fernseh-Einschaltquoten in Deutschland, die sie ermittelt, und für den Konsumklima-Index.