1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Deutsche Welle vergibt Kompositionspreis an Georgier Teimurasz Bakuradze

Uraufführung am 23. September 2003 im Rahmen des Internationalen Beethovenfestes Bonn - Einwöchiger Orchestercampus mit Orchester des Staatlichen Konservatoriums in Tiflis

Der georgische Komponist Teimurasz Bakuradze erhält den diesjährigen mit 5.000 Euro dotierten Kompositionspreis der Deutschen Welle. DW-Intendant Erik Bettermann wird die Auszeichnung am 23. September in der Bonner Beethovenhalle überreichen. Im Anschluss wird das prämierte Orchesterwerk „Hoher Gesang der Jünglinge und der Vögel“ uraufgeführt. Es spielt das Studentenorchester des Staatlichen Konservatoriums Tiflis unter der Leitung von Giorgi Tchitchinadse.

Der deutsche Auslandsrundfunk ist internationaler Medienpartner und einer der drei Hauptsponsoren des Internationalen Beethovenfestes Bonn 2003.

Teimuraz Bakuradze sei es eindrucksvoll gelungen, „zwischen traditio­nellem georgischen Gesang und zeitgenössischer Orchestermusik eine Brücke zu schlagen“, so die Begründung der Jury. „Bakuradze verknüpft die Form des Concerto grosso kunstvoll mit der Melodie eines alten georgi­schen Kirchenliedes. Stilsicherheit und suggestive Eindringlichkeit stehen ihm hierbei wie selbstverständlich zur Verfügung. Mit dem ‚Hohen Gesang der Jünglinge und der Vögel‘ hat Teimuraz Bakuradze ein Werk geschaf­fen, in dem die ihm eigene schöpferische Handschrift ausgeprägt gegen­wärtig ist“, so die Jury weiter.

Mit dem Kompositionspreis zeichnet die Deutsche Welle Nachwuchs­komponisten aus, die kreativ mit den Einflüssen ihrer heimischen Musik­kultur und der abendländisch geprägten Musiksprache umgehen. Der deut­sche Auslandsrundfunk schreibt den Preis jährlich für eine ausgewählte Senderegion aus. 2002 war dies die Türkei, im Jahr zuvor die Ukraine – jetzt Georgien.

So wurde für den Orchestercampus 2003 vom 22. bis 29. September das Studentenorchester des Staatlichen Konservatoriums Tiflis ausgewählt. Dieser Workshop für junge Musiker mit bekannten Dirigenten ergänzt das DW-Engagement im Rahmen des Beethovenfestes. Als einer der Dirigen­ten wurde in diesem Jahr Peter Gülke verpflichtet.

Darüber hinaus trägt die Deutsche Welle in mehr als 5.000 Programm-Minuten das Internationale Beethovenfest Bonn multimedial in alle Welt – via DW-RADIO in Deutsch, Englisch, Russisch und vielen weiteren Spra­chen, via DW-TV in Deutsch, Englisch und Spanisch. Auch das Internet-Angebot DW-WORLD.DE bietet Sonderseiten unter
www.dw-world.de/beethoven

22. September 2003

Fotos auf Anfrage: T. 0228.429-2022 – Mail: fotos@dw-world.de

Sie möchten künftig die Pressemitteilungen der Deutschen Welle per Mail? – Bitte schreiben Sie uns: dwkomm@dw-world.de



  • Datum 22.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/462m
  • Datum 22.09.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/462m