1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Deutsche Welle: Sonderbriefmarke zum 50. Geburtstag

Öffentliche Präsentation bei DW-TV durch Staatssekretärin Hendricks Erstdrucke an Intendant Bettermann überreicht

Zum 50-jährigen Programmjubiläum der Deutschen Welle hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) eine Sonderbriefmarke herausgegeben. Barbara Hendricks, Parlamentarische Staatssekretärin im BMF, überreichte heute bei der öffentlichen Vorstellung der Briefmarke im Berliner Funkhaus der Deutschen Welle ein Album mit Erstdrucken des Postwertzeichens an Intendant Erik Bettermann.

Am 3. Mai 1953 ging der deutsche Auslandsrundfunk erstmals auf Sendung – mit einem deutschen Hörfunkprogramm via Kurzwelle. Ein halbes Jahrhundert nach dem Sendestart präsentiert sich die Deutsche Welle als innovatives Medienunternehmen: Die DW bietet ein multimediales, weltweit abrufbares Informationsangebot in mehr als 30 Sprachen. Sie setzt auf modernste digitale Technik bei Produktion und Übertragung – und insbesondere auf ein multinationales Team von rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus mehr als 60 Ländern.

Ihren 50. Geburtstag wird die Deutsche Welle mit einem Festakt am 27. Juni 2003 im Plenarsaal in Bonn begehen. Ehrengast und Festredner ist Bundespräsident Johannes Rau. Gleichzeitig feiert die DW die Einweihung ihres neuen Funkhauses. Denn das Jubiläumsjahr 2003 markiert auch den Umzug der Zentrale des deutschen Auslandssenders von Köln nach Bonn.

Die Deutsche Welle soll "Rundfunkteilnehmern im Ausland ein umfassendes Bild des politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Lebens in Deutschland vermitteln und ihnen die deutschen Auffassungen zu wichtigen Fragen darstellen und erläutern". So definiert das Deutsche Welle-Gesetz von 1997 den Programmauftrag. Dieses Gesetz will die Bundesregierung novellieren und den Auftrag in enger Abstimmung mit der DW neu fassen.

Die Jubiläums-Briefmarke mit einem Postwert von 55 Cent gestaltete die Grafikerin Andrea Acker aus Wuppertal. Die Briefmarke ist in allen Postfilialen sowie beim Sammlerservice der Deutschen Post AG in Frankfurt am Main erhältlich.

Mehr Informationen im Internet:
DW-WORLD.DE (PRESSE und UNTERNEHMEN)

5. Mai 2003
083/03