1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Deutsche Welle: Erneut Medaillen bei den „New York International Radio Festivals“

Feature-Programme des Englischen Programms und internationale Koproduktion ausgezeichnet

default

DW-Redakteur John Hay (links) bei der Preisverleihung in New York

Die Deutsche Welle hat bei den New York International Radio Festivals zwei Silber- und eine Bronzemedaille in den Kategorien "Umwelt" und "Nationale und Internationale Angelegenheiten" sowie "Wissenschaft und Technik" erhalten. Die Preise wurden für Serien der Feature-Redaktion von DW-RADIO/Englisch sowie für eine Sendung der Redaktion "Internationale Koproduktionen" in Zusammenarbeit mit Radio ORINFOR, Ruanda, vergeben.

In der Kategorie "Umwelt" wurde die Feature-Serie "Indigene Völker: Partner im Naturschutz" mit der Silbermedaille ausgezeichnet. Die Serie, die in Zusammenarbeit mit der Umweltstiftung WWF produziert wurde, präsentiert Projekte auf allen Kontinenten, die das Ziel verfolgen, indigene Völker und ihre Umwelt zu schützen. Redaktionell verantwortlich für die Feature-Reihe sind Irene Quaile-Kersken, Leiterin der Feature-Redaktion, und Redakteur John Hay.

Die Silbermedaille der UNO, die Produktionen auszeichnet, die die Ziele der UN in besonderer Weise berücksichtigen, wurde für die internationale Koproduktion "Leben mit der Erinnerung – Ruanda auf der Suche nach Versöhnung und Gerechtigkeit" verliehen. Die Autorinnen Flavia Salafina (ORINFOR, Kigali) und Tania Krämer (Deutsche Welle) produzierten die Sendung im Rahmen einer zwölfteiligen Serie über Konfliktlösung und Krisenmanagement. Redaktionell verantwortlich für die Internationalen Koproduktionen sind Sabine Hartert und Petra Reategui.

Die Bronzemedaille in der Kategorie "Wissenschaft und Technik" wurde für die Reihe "Nachhaltige Entwicklung durch umweltfreundliche Technologie" verliehen. Sie stellt GTZ-Projekte vor, bei denen Entwicklungsländer mit umweltfreundlichen Technologien ausgestattet werden. Redaktionell verantwortlich sind Irene Quaile-Kersken und John Hay.

Aus dem Feature-Angebot des Englischen Programms von DW-RADIO – die Leitung hat Chefredakteurin Uta Thofern – wurde außerdem die Kulturserie "Inspired Minds" ausgezeichnet.

Feature-Produktionen von DW-RADIO/Englisch und der Redaktion Internationale Koproduktionen erhielten bei den New York Festivals der vergangenen Jahre wiederholt Auszeichnungen, darunter drei Medaillen von der UNO.

30. Juni 2002
129-03

Fotos auf Abruf: Tel. 0228.429-2022 – Mail: fotos@dw-world.de
Bildunterschrift: DW-Redakteur John Hay bei der Preisverleihung in New York Redaktion: DW-RADIO/Englisches Programm
Tel. 0221.389-2801 (Sabine Hartert)
0221.389-4571 (Dr. Irene Quaile-Kersken)

  • Datum 30.06.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3nTF
  • Datum 30.06.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3nTF