1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Deutsche Welle baut Synchronstudio in Afghanistan

Studiotechnik für Radio Television Afghanistan (RTVA)

DW-TV richtet ein Synchronstudio beim öffentlichen afghanischen Rundfunk Radio Television Afghanistan (RTVA) ein. In diesem aus DW-Beständen zur Verfügung gestellten Studio sollen europäische und deutsche Bildungsprogramme für das Fernsehen in Kabul übersetzt und produziert werden. Außerdem können hier Moderationen aufgezeichnet werden.

Die Bundeswehr transportiert das rund 1,3 Tonnen schwere DW-Equipment nach Kabul. Erste Schulungen für das afghanische Betriebspersonal führt die Deutsche Welle (DW) noch vor dem Jahreswechsel durch. Finanziert wird das Projekt durch Fördergelder des Auswärtigen Amtes.
Damit leistet die DW einen weiteren wichtigen Beitrag zur Unterstützung der Medien in Afghanistan. Seit August 2002 produziert DW-TV täglich Weltnachrichten in den beiden Landessprachen Dari und Paschtu für das afghanische Fernsehen.

Zeitplan:
7. Dezember: Bundeswehr schickt das Synchronstudio vom Flughafen Köln-Wahn nach Afghanistan (Verpacken des Studio-Equipments von 15.00 - 17.00 Uhr)
13. Dezember: RTVA nimmt das Synchronstudios in Betrieb

6. Dezember 2002
201/02