1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Deutsche Welle: Ausstrahlung von DW-RADIO in Moskau ausgesetzt

Russisches Programm und Deutsches Programm von DW-RADIO seit Donnerstag nicht über Mittelwelle zu empfangen


Die Ausstrahlung des Deutschen und des Russischen Hörfunk-Programms der Deutschen Welle über Mittelwelle ist am Donnerstag, 22. Dezember, unterbrochen worden. "Seit zwei Uhr Moskauer Zeit sind unsere Programme nicht mehr zu empfangen", sagte der Chefredakteur von DW-RADIO, Miodrag Soric. Die Hintergründe für den Abbruch der Ausstrahlung seien unklar. Offizielle Stellen in Moskau hatten auf Anfrage der Deutschen Welle am Donnerstag Frequenz- und Lizenzprobleme als Ursache genannt. Seit Monaten verhandeln Vertreter des deutschen Auslandsrundfunks und der deutschen Botschaft mit den zuständigen Stellen in Moskau über die Erteilung einer neuen Sendelizenz. "Ich bin besorgt über die aktuelle Entwicklung und hoffe, dass die Unterbrechung der Ausstrahlung nur wenige Tage dauern wird", so Soric.

Die Deutsche Welle, die auch kritisch über die Ereignisse in Russland und in den GUS-Staaten berichtet, wird wegen ihrer Objektivität und Professionalität von Millionen Hörern in Osteuropa geschätzt. Dies hatte eine erst vor wenigen Tagen veröffentlichte, von der Deutschen Welle in Auftrag gegebene qualita­tive Untersuchung der Programme in Russland ergeben.

22. Dezember 2005
300/05

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 22.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7h0A
  • Datum 22.12.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7h0A