1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Deutsche Telekom setzt Gewerkschaft unter Zugzwang

Die Telekom hat im Streit um den geplanten massiven Stellenumbau die Gewerkschaft ver.di unter Zugzwang gesetzt. Sollte es keine Verhandlungslösung geben, drohen den betroffenen Mitarbeitern zum Teil erhebliche schlechtere Arbeitsbedingungen als in der letzten Offerte des Unternehmens. Der neue Personalchef des Unternehmen, Thomas Sattelberger, kündigte am Freitag in Bonn an, dass die Telekom in diesem Fall die geplante Auslagerung von 50 000 Arbeitsplätzen in die drei Service-Gesellschaften auch ohne Zustimmung von ver.di zum 1. Juli umsetzen werde. Zugleich wurde der Tarifpartner erneut zur Rückkehr an den Verhandlungstisch aufgefordert. ver.di-Streikleiter Ado Wilhelm wies die Aufforderung zurück: «Für uns hat sich nichts geändert.»
  • Datum 25.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AjSt
  • Datum 25.05.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/AjSt