1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Deutsche Post macht Angebot

Die Deutsche Post will bei einer Übernahme des britischen Logistikers Exel nur einen geringeren Teil des milliardenschweren Kaufpreises mit eigenen Aktien begleichen. Der größte Zukauf seiner Geschichte könnte den Bonner Konzern deutlich über fünf Milliarden Euro kosten. 'Der Aktienanteil beim Kaufpreis soll weniger als 30 Prozent betragen', sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. Der Rest solle in bar gezahlt werden. Dies habe der Vorstand in Gesprächen mit Exel deutlich gemacht. Der Umfang einer Kapitalerhöhung zur Finanzierung des Kaufpreises wäre damit begrenzt. Die Post-Anteile würden um deutlich weniger als zehn Prozent verwässert. Ein Post-Sprecher wollte die Angaben nicht kommentieren.

  • Datum 05.09.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/78bI
  • Datum 05.09.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/78bI