1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Deutsche Bank in Russland

Die Deutsche Bank will einem Pressebericht zufolge ihr Engagement in Russland deutlich ausbauen. Das größte Deutsche Geldhaus wolle an der bisher staatlichen Vneshtorgbank (VTB) einen Anteil von zehn Prozent erwerben, berichtete das Handelsblatt am Freitag mit Berufung auf Finanzkreise in Moskau. Darüber hinaus wolle die Deutsche Bank bereits in der kommenden Woche ein Gebot für die KMB- Bank abgeben. Insider erwarteten einen Kaufpreis von rund 80 Millionen Dollar. An der KMB-Bank, die Filialen in sieben russischen Städten betreibt, halten bisher die Osteuropaförderbank EBRD und die George Soros-Foundation je 35 Prozent, die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) 22 Prozent und die holländische Lotteriestiftung Triodos-Doen acht Prozent.

  • Datum 21.01.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/69Jk
  • Datum 21.01.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/69Jk