1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reporter

Der Ruhm der russischen Schwarzmeerflotte

DW-TV Reporter Markus Reher sucht nach dem Ruhm der russischen Schwarzmeerflotte auf der Krim

default

Die russische Schwarzmeerflotte ist legendär - und ein Dauer-Zankapfel zwischen Moskau und Kiew. Denn die Flotte liegt auf der Halbinsel Krim, und die ist ukrainisch. Eigentlich sollte die Flotte 2017 abziehen und für immer aus der Ukraine verschwinden.
Mit dem neuen ukrainischen Präsidenten Janukowitsch aber änderten sich die Vorzeichen - der Kreml verhandelte mit ihm erfolgreich über den Verbleib der Flotte - sie darf auf der Krim mindestens bis zum Jahr 2042 ankern. Und die Flotte wird modernisiert, denn im Georgien-Krieg zeigte sich, wie veraltet sie ist. DW-Reporter Markus Reher folgt einer Einladung auf die Schwarmeerflotte. Das russische Militär will der Weltpresse seinen ganzen Stolz präsentieren. Der Reporter will herausfinden, was die Flotte heute für Russland bedeutet - und für die Region, die überwiegend russisch geprägt ist. Er trifft auch junge Ukrainischer, die gegen die Flotte sind und ihren Protest offen kundtun.

Audio und Video zum Thema