1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Darmstadt steigt in die 2. Liga auf

Darmstadt 98 schafft in der Relegation das "Wunder von Bielefeld" und macht eine 1:3-Hinspielniederlage wett. Die Entscheidung fällt erst in der Nachspielzeit der Verlängerung.

In einem Fußball-Krimi hat Darmstadt 98 mit einer fantastischen Aufholjagd die kaum noch für möglich gehaltene Wende in der Relegation zur 2. Bundesliga geschafft und Arminia Bielefeld in die Drittklassigkeit gestürzt. Der Dritte der 3. Liga gewann vor 26.000 Zuschauern das Relegations-Rückspiel in Bielefeld mit 4:2 (3:1, 1:0) nach Verlängerung und machte damit die

1:3-Hinspielniederlage

wett. Der entscheidende vierte Treffer für die Darmstädter fiel in der Nachspielzeit der Verlängerung.

Zu früh gefreut

Von Beginn an wirkte die Mannschaft von Trainer Dirk Schuster entschlossener als Armina Bielefeld. Nach 90 Minuten stand es 3:1 für Darmstadt. Dominik Stroh-Engel (23.), Hanno Behrens (51.) und Jerome Gondorf (79.) hatten für die Gäste getroffen, Felix Burmeister (53.) zwischenzeitlich für die Hausherren verkürzt. Die Partie ging in die Verlängerung. Als Kacper Przybylko (110.) den zweiten Treffer für Bielefeld erzielte, schien die Arminia trotz schlechter Leistung doch noch den Klassenerhalt perfekt machen zu können. Elton da Costa (120.+2.) gelang jedoch der alles entscheidende Treffer zum 4:2 für Darmstadt. Unmittelbar vor dem Abpfiff landete der Ball noch einmal am Pfosten des Darmstädter Tors. Danach war Schluss, und der Jubel der Gäste kannte keine Grenzen.

Schuster: "Es gibt einen Fußball-Gott"

"Wir waren klar die bessere Mannschaft", sagte Darmstadt Trainer Dirk Schuster nach dem Abpfiff. "Es gibt einen Fußball-Gott, der uns heute für den Aufwand belohnt hat, den wir betrieben haben. Ich bin stolz auf diese Truppe, wir haben immer daran geglaubt." Bielefelds Trainer Norbert Meier erwies sich als fairer Verlierer: "Wir haben schon in der regulären Spielzeit viel zu wenig nach vorne gemacht. Wir haben uns zu viele Fehler erlaubt. Unsere Nerven haben nicht gehalten. Der Gegner war auch physisch stärker."

Darmstadt war 1993 aus der 2. Liga abgestiegen, bis in die Viertklassigkeit abgerutscht und hatte zeitweise kurz vor der Insolvenz gestanden. Bielefeld steigt nach nur einem Jahr in der 2. Liga wieder ab und geht schweren Zeiten entgegen. Den Verein drücken Schulden von 25 Millionen Euro.

sn/kd (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt