1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Arminia Bielefeld siegt in Darmstadt

Fußball-Zweitligist Arminia Bielefeld ist auf einem guten Weg Richtung Klassenerhalt. Im Hinspiel der Relegation siegten die Ostwestfalen beim Drittligisten Darmstadt 98. Die Entscheidung fällt im Rückspiel in Bielefeld.

Vor 16.500 Zuschauern im ausverkauften Stadion am Böllenfalltor gewann Arminia Bielfeld gegen den Drittligisten Darmstadt 98 knapp mit 3:1 (2:0). In einem zu Beginn von Nervosität geprägten Duell zweier Traditionsvereine passierte zunächst nicht viel. Das Team von Trainer Norbert Meier, das in den letzten drei Partien der 2. Liga ohne Niederlage geblieben war und sich nur durch ein dramatisches 3:2 bei Dynamo Dresden am letzten Spieltag in die Relegation gerettet hatte, wirkte behäbig und verkrampft. Erst die Tore von Christian Müller (22. Minute) und Ben Sahar (33.) sorgten bei den Bielefeldern für mehr Sicherheit.

In der zweiten Hälfte wurden die Gastgeber dann aber aktiver und setzten die Meier-Elf gehörig unter Druck. Milan Ivana belohnte nach gut einer Stunde die Angriffsbemühungen des Teams von Trainer Dirk Schuster (65.). Darmstadt blieb aggressiv und erspielte sich einige Chancen, doch die Gäste ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und erzielten durch Sebastian Hille den entscheidenden dritten Treffer kurz vor dem Ende (85.). "Wir haben uns bei den Gegentoren in der ersten Halbzeit zu naiv angestellt. Da hat man gesehen, wer der Zweitligist und wer der Drittligist ist", sagte 98-Trainer Dirk Schuster.

"Noch ein Schritt zu gehen"

Bielefeld machte durch den Auswärtserfolg einen großen Schritt in Richtung Verleib in der 2 .Liga. "Das war das erste von zwei Endspielen. Es ist aber noch ein Schritt zu gehen", sagte Trainer Meier. "Die Ausgangslage ist toll, es ist aber noch nichts entschieden." Für Darmstadt dagegen wird es im Rückspiel in Bielefeld am kommenden Montag (19.05.2014, 20:30 MESZ) sehr schwer das Relegations-Duell noch für sich zu entscheiden.

Die Redaktion empfiehlt