1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

DaimlerChrysler bekennt sich zum Standort Deutschland

Der Vorstandsvorsitzende des Automobilkonzerns DaimlerChrysler, Dieter Zetsche, hat sich am Montagabend in Stuttgart mit Nachdruck zum Standort Deutschland bekannt. Auf dem Neujahrsempfang der Stuttgarter SPD sagte der Daimler-Chef vor 800 Gästen: «Nur noch ein Sechstel unseres globalen Umsatzes ist in Deutschland, aber fast die Hälfte unserer weltweiten Arbeitsplätze sind in der Bundesrepublik.» Auch bei den Sachinvestitionen würden 40 Prozent nach Deutschland fließen, bei den Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen sogar 60 Prozent. Der Erfolg der Marke Mercedes mit einem Rekordabsatz von 1,15 Millionen Fahrzeugen 2006 liege an der erfolgreichen Globalisierungsstrategie des Konzerns, sagte Zetsche. Er fügte hinzu, hätte DaimlerChrysler nicht weltweit neue Absatz- und Beschaffungsmärkte erschlossen, wäre der Konzern mit seinen Zulieferern längst «out of business».
  • Datum 16.01.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9hZC
  • Datum 16.01.2007
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9hZC