1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Daimler verkauft seine Immobilien in Berlin

Der Autokonzern Daimler hat seine Immobilien am Potsdamer Platz in Berlin für knapp 1,4 Milliarden Euro verkauft. Das bestätigte eine Konzernsprecherin am Freitag in Stuttgart. Käufer ist die schwedische SEB-Bank. Der Autobauer hatte bislang verschwiegen, wie viel die SEB für das rund 66 Fußballfelder große Areal zahlte. Daimler gehörten am Potsdamer Platz 19 Gebäude, zehn Straßen und zwei Plätze, darunter das Musical-Theater am Marlene-Dietrich-Platz, das Einkaufszentrum Potsdamer Platz Arkaden und das Hyatt-Hotel. Die Hälfte der bislang von ihm selbst genutzten Büroflächen will der Konzern weiter nutzen. Mit dem Verkauf bessern die Stuttgarter nach der schmerzhaften Trennung von der US-Tochter Chrysler auch ihre Bilanz auf.