1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Commerzbank schreibt wieder schwarze Zahlen

Nach drei defizitären Quartalen hat die Commerzbank im ersten Quartal 2002 wegen Kostensenkungen wieder schwarze Zahlen geschrieben. Nach einem Verlust vor Steuern von 247 Millionen Euro im Schlussquartal 2001 sei nun ein Vorsteuergewinn von 153 Millionen Euro erzielt worden, teilte die Bank am Mittwoch in Frankfurt mit. Im ersten Quartal 2001 war allerdings noch ein Gewinn vor Steuern von 323 Millionen Euro erzielt worden. Die im vergangenen Sommer beschlossenen Maßnahmen zur Senkung der Kosten griffen, teilte der Commerzbank-Vorstand mit. So hätten die Verwaltungsaufwendungen in den ersten drei Monaten 2002 um sechs Prozent unter dem vierten Quartal 2001 gelegen.
  • Datum 08.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2A8n
  • Datum 08.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2A8n