1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kunst

Christine Macel kuratiert Kunst-Biennale Venedig 2017

Die Französin Christine Macel wird die nächste Kunst-Biennale in Venedig kuratieren. Venedig-Erfahrung bringt sie mit: Sie war bereits Chefin zweier Pavillons.

Christine Macel (Foto: La Biennale di Venezia)

Christine Macel

Macel wird damit eines der bedeutendsten Foren zeitgenössischer bildender Kunst leiten. Der Verwaltungsrat des Festivals stimmte dem Vorschlag von Präsident Paolo Baratta zu, wie die Biennale am Samstag mitteilte. Die studierte Kunsthistorikerin Macel ist seit 2000 Chefkuratorin des Centre Pompidou in Paris. 2013 war sie Kuratorin des französischen Pavillons auf der Biennale, 2007 in gleicher Funktion für den belgischen Pavillon zuständig.

"Die Biennale wird in Christine Macel eine Kuratorin haben, die die große Rolle, die Künstler beim Erfinden ihrer Universen und beim Widerspiegeln unserer Welt haben, zur Geltung bringen wird", erklärte Baratta. Kurator der Kunst-Biennale im vergangenen Jahr war der Nigerianer

Okwui Enwezor

.

Französischer Pavillonauf der Biennale Venedig 2013 (Foto: Eva Lünig)

2013 kuratierte sie den französischen Pavillon, nun kuratiert Christine Macel die nächste Kunst-Biennale in Venedig

Die kommende 57. Kunst-Biennale von Venedig beginnt am 13. Mai 2017 und läuft bis zum 26. November 2017. Sie finde alle zwei Jahre statt. Deutschland ist traditionell mit einem eigenen Beitrag vertreten. In der Vergangenheit zeigten hier namhafte Künstler wie Gerhard Richter oder Joseph Beuys ihre Arbeiten. Das nächste Mal wird

Susanne Pfeiffer den deutsche Pavillon kuratieren.

Welche Künstler sie einladen wird, den Pavillon zu gestalten, ist bislang nicht bekannt. Pfeiffer ist die Direktorin des Museums Fridericianum in Kassel.

ld/stu (dpa, labiennale.org)

Die Redaktion empfiehlt