1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Centre Pompidou

Eine Kulturfabrik im Herzen von Paris - das Centre Georges Pompidou. Es ist eines der wichtigsten Museen für zeitgenössische Kunst in Europa.

Das Centre Pompidou wurde auf Initiative des ehemaligen französischen Staatspräsidenten Georges Pompidou von den Architekten Renzo Piano, Richard Rogers und Gianfranco Franchini entworfen und am 31. Januar 1977 eröffnet. Es liegt mitten im ehemaligen Marktviertel Les Halles. Von der Konstruktion aus Glas und bunten Metallröhren, die eher an eine Raffinerie erinnert und stark mit der traditionellen Bauweise in Paris kontrastiert, waren die Einheimischen anfangs wenig begeistert. Im Centre national d’art et de culture Georges Pompidou Museum finden regelmäßig bedeutende Ausstellungen der zeitgenössischen Kunst statt. Neben einem Museum für Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts beherbergt das Haus auch eine umfassende Biblothek sowie ein Musikforschungszentrum. Weitere Filialen gibt es in Metz und in Malaga.

Weitere Inhalte anzeigen