1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Cavaliers holen erstmals den NBA-Titel

Erst im siebten Spiel der Finalserie fällt die Entscheidung: Die Cleveland Cavaliers um Superstar LeBron James sichern sich die Meisterschaft in der nordamerikanischen Basketball-Profi-Liga NBA.

LeBron James (Foto: Getty Images)

Erleichtert: LeBron James

Das Team um Superstar LeBron James gewann das letzte Spiel der Finals bei Titelverteidiger Golden State Warriors 93:89. Damit entschieden die Cavaliers die "Best-of-Seven"-Serie 4:3 für sich. Cleveland schaffte es als erster Klub, in der Finalserie der nordamerikanischen Basketball-Profiliga einen 1:3-Rückstand zu drehen.

Überragender Akteur der Cavaliers war wieder einmal James mit 27 Punkten, elf Assists und elf Rebounds. Bei Golden State war Draymond Green mit 32 Punkten bester Werfer.

Eng umkämpftes Duell

Im letzten Finalspiel sahen die Fans in Oakland/Kalifornien ein Duell auf Augenhöhe. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen, eine Minute vor dem Ende stand es 89:89. "Cavs"-Spielmacher Kyrie Irving traf per Dreier, James verwandelte Sekunden vor Schluss einen Freiwurf zum Endstand.

Nach den verlorenen Finals von 2007 und 2015 holte James somit im dritten Anlauf mit seinem Heimatverein die NBA-Krone. Vor seiner Rückkehr nach Cleveland vor zwei Jahren hatte der 31-Jährige zweimal mit Miami Heat triumphiert.

Die Cavaliers sind seit 1964 das erste Team aus einer der großen nordamerikanischen Profiligen, das der Stadt Cleveland einen Titel schenkt. Damals war das Football-Team Cleveland Browns NFL-Champion geworden.

wa/pab (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt