Carrie Fisher schrieb Song mit Sohn von John Lennon | Musik | DW | 07.03.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Carrie Fisher schrieb Song mit Sohn von John Lennon

Vor ihrem Tod hat die US-Schauspielerin zusammen mit Sean Lennon einen Song geschrieben. Dieser veröffentlichte nun eine Demo-Version auf der Musikplattform Soundcloud - als Hommage an eine seiner engsten Freundinnen.

Unter dem Titel "Bird Song_R2" hat der Sohn des verstorbenen Beatles-Musikers am Sonntag (05.03.) ein von ihm und der US-Schauspielerin Carrie Fisher geschriebenes Lied veröffentlicht. "Carrie und ich schrieben diesen Song vor Jahren. Als sie starb, fühlte ich, dass ich ihn einfach aufnehmen muss", schrieb der 41-jährige Lennon auf der Musikplattform Soundcloud, auf der das Stück zu hören ist. 

Hommage an enge Freundin

Lennon hatte Fisher nach ihrem Tod auf Instagram als eine seiner besten und engsten Freunde bezeichnet und als "klügsten, lustigsten, liebsten und großzügigsten Menschen" bezeichnet, den er je gekannt habe.

Zur Entstehungsgeschichte der nun veröffentlichten Demo-Version schrieb Lennon auf Soundcloud: "Carrie und ich blieben oft bis zum Morgengrauen wach, während wir plauderten und über das Leben sinnierten. Es waren meine besten Momente. Wie auch immer...wir haben einen Song darüber geschrieben, zu lange wach zu bleiben und die Vögel zwitschern zu hören."

Der Nachsatz "R2" im Titel des Stücks ist eine Anspielung auf den Roboter R2-D2 aus "Star Wars". Eingesungen wurde der Titel von der 16-jährigen Sängerin Willow Smith, der Tochter des US-Schauspielers Will Smith. Lennon nannte die 16-Jährige einen "Engel, der gnädig genug war, uns seine goldene Stimme für diesen Song zu leihen."

Fisher, die vor allem durch ihre Rolle als Prinzessin Leia in den "Star Wars"-Filmen berühmt wurde, war am 27. Dezember 2016 im Alter von 60 Jahren verstorben, nachdem sie wenige Tage zuvor während eines Flugs von London nach Los Angeles einen Herzinfarkt erlitten hatte. Nur einen Tag später starb ihre ebenfalls als Schauspielerin bekannte Mutter Debbie Reynolds im Alter von 84 Jahren.

dsad

sf/bb (dpa, rollingstone)

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links