1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Britische Schriftsteller in Aufruhr

Britische Schriftsteller laufen Sturm gegen die Pläne einiger Verlage, auf Büchern keine Preise mehr zu verzeichnen und somit auf jede Preisvorgabe für den Einzelhandel zu verzichten. Damit könnte jeder Händler künftig völlig frei über den Verkaufspreis entscheiden. Damit würde nach Ansicht führender Autoren ein Zeitalter eingeläutet, in dem im Buchhandel "die Disziplin von Supermärkten" gelte.

Nach Presseberichten will der Chef der Buchhandelskette
Borders, Philip Downer, außerdem das Tantiemen-System für Autoren abschaffen. Der britische Autorenverband hat sich in einem Offenen Brief gegen die Pläne gewandt. Die Buchpreisbindung war in Großbritannien schon 1995 abgeschafft worden.

  • Datum 05.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4kdf
  • Datum 05.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4kdf