1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Mutmaßlicher Anschlag in Berlin

Breitscheidplatz: Wo war der Lastwagen am Nachmittag?

Nach den Ereignissen in Berlin hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der Deutschen Welle liegen Informationen vor, dass der Lastwagen seit dem Nachmittag im Norden der Hauptstadt mit laufendem Motor stand.

Klar ist: Der Lastwagen, dessen Fahrer in Berlin mindestens zwölf Menschen tötete, hatte eine polnische Zulassung. Der Besitzer des Fahrzeugs heißt nach bisherigen Informationen Ariel Zurawski und hat ein Unternehmen in der Nähe von Stettin. Der Nachrichtenagentur AFP teilte Zurawski mit, der Fahrer des Lasters sei seit dem frühen Nachmittag nicht mehr erreichbar gewesen.

Was war geschehen?

Die Deutsche Welle hatte Kontakt zu einem Mitarbeiter Zurawskis, der anonym bleiben wollte. Dieser berichtete, dass der Fahrer des Wagens mit einem Stahltransport zu einem Thyssen-Krupp-Standort Richtung Italien unterwegs gewesen sei. Die Polizei in Berlin hatte per Kurznachrichtendienst Twitter bestätigt, dass der Lastwagen mit Stahlträgern beladen war.

Auch der Informant der Deutschen Welle bestätigt, dass der Fahrer des Lastwagens seit 15 Uhr nicht mehr erreichbar gewesen sei. Und: Man habe per GPS feststellen können, dass der Wagen gegen 17 Uhr mit laufendem Motor - circa zwei Stunden lang - im Norden von Berlin im Stadtteil Wedding stand. Der Fahrer sei dem Mitarbeiter zufolge alleine nach Italien unterwegs gewesen, die Kontaktaufnahme sei bislang erfolglos verlaufen.

LKW-Besitzer: Kein Kontakt zu Fahrer

Die Nachrichtenagentur AFP zitiert Zurawski mit den Worten: "Ich weiß nicht, was mit ihm [dem Fahrer] ist. Er ist mein Vetter, ich kenne ihn seit meiner Kindheit. Ich bürge für ihn", sagte der polnische Unternehmer der Nachrichtenagentur am Telefon.

Die Polizei in Berlin hatte bestätigt, dass in dem Lastwagen ein toter Beifahrer aufgefunden wurde. Er sei bislang nicht identifiziert worden. Ein Verdächtiger sei festgenommen worden. Es bestehe der Verdacht, dass der Lastwagen in Polen von einer Baustelle gestohlen wurde, meldeten die Ermittler auf Twitter. 

Auf dem Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz, direkt an der Gedächtniskirche, waren zwölf Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt worden, als ein Lastwagen in eine Menschenmenge fuhr. Die Hintergründe sind noch unklar.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Liveticker.

myk/ml (DW, AFP)

 

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema