Borsalino ist pleite | Wirtschaft | DW | 19.12.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Stil-Ikone

Borsalino ist pleite

Manchen gilt er als der Herrenhut überhaupt, und Alain Delon trug ihn ebenso wie Humphrey Bogart: der Borsalino. Jetzt ist die italienische Firma pleite - nach 160 Jahren.

Seine ganz große Zeit erlebte der Borsalino in den 1920er Jahren des letzten Jahrhunderts: Damals stellte die Firma zwei Millionen Hüte im Jahr her. Da war Borsalino schon mehr als 60 Jahre alt.  Anfang dieser Woche teilte ein Gericht in Alessandria mit, Borsalino sei insolvent.

Borsalino Hutmode (Getty Images/C. Biondo)

Teure Stilikone: 52 Arbeitsschritte bis zum Borsalino

Das Unternehmen wurde 1857 von Giuseppe Borsalino gegründet. Noch 130 Beschäftigte bangen jetzt um ihre Jobs. Die Firma mit Sitz in Alessandria im Piemont kämpft schon länger mit einem rückläufigen Absatz. Doch die Hüte sind teuer: Um einen echten Borsalino aus Filz herzustellen, ist viel Handarbeit nötig. 52 Arbeitsschritte sind erforderlich, bis aus belgischem Kaninchenhaar ein Filzhut wird. In der Produktion arbeiten etwa 80 Leute, und jeder Hut geht bei der Herstellung durch 80 Paar Hände.

Humphrey Bogart und Alain Delon

Auch wenn ein Borsalino lange Zeit als Inbegriff der Eleganz galt, kennen junge Leute den italienischen Huthersteller kaum mehr. Schon einmal stand der Betrieb an der Schwelle der Insolvenz. 2015 übernahm der Investmentfonds Haeres Equita die Firma. Damals war der Hutmacher mit 30 Millionen Euro verschuldet. Der ehemalige Chef Marco Marenco war wegen Betrugs und Steuerhinterziehung in der Schweiz festgenommen worden.

Flash-Galerie Traummänner (AP)

Borsalino auf dem Kopf von Humphrey Bogart

Die Filzhüte von Borsalino sind seit Jahrzehnten Kult: Humphrey Bogart trug einen in "Casablanca", Harrison Ford hatte als Indiana Jones einen auf dem Kopf und auch Michael Jackson und David Bowie liebten sie. Es gibt sogar einen Film mit dem Titel "Borsalino", ein französisch-italienischer Streifen aus dem Jahre 1970 - mit Alain Delon.  

ar/hb (dpa, afp)

Die Redaktion empfiehlt