1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Beteiligung deutscher Unternehmen fraglich

Die deutsche Wirtschaft ist besorgt, nicht an einem Wiederaufbau des Irak nach Kriegsende beteiligt zu werden. «Es ist hundertprozentig sicher, dass beim Wiederaufbau erst einmal keine deutschen Firmen zum Zuge kommen», sagte der Präsident des Bundesverbandes des Groß- und Außenhandels, Anton Börner. Er begründete dies damit, dass sich Deutschland nicht am Krieg beteilige. Industriepräsident Michael Rogowski regte eine Geberkonferenz für den Wiederaufbau ähnlich wie im Fall Afghanistans an. Dann werde und müsse sich Deutschland beteiligen. Dagegen erweist sich der Irak für US-Unternehmen bereits jetzt als Goldmine: Die Entwicklungsagentur USAID hat die ersten acht Großaufträge bereits ausgeschrieben und zwei davon an US-Firmen vergeben.

  • Datum 28.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3RFh
  • Datum 28.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3RFh