1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

Banken, Schattenbanken und die Regulierung (19.11.2012)

Das größte Banker-Treffen Europas +++ Die Macht der Schattenbanken +++ Der deutsche Sündenfall +++ Der Streit um die Öl-Milliarden in Nigeria +++

Audio anhören 14:49

Wirtschaft (19.11.2012)

Die Euro Finance Week gilt als wichtigstes Treffen der europäischen Finanzbranche. Jeder, der in Bankenkreisen Rang und Namen hat, ist heute und in den nächsten Tagen in Frankfurt am Main. Insgesamt werden 10.000 Teilnehmer aus 60 Ländern erwartet. Ein viel diskutiertes Thema auf der Konferenz ist die Regulierung der Branche.

Die Macht der Schattenbanken

Schattenbanken sind Geldhäuser, die zwar bankähnliche Geschäfte machen, aber nicht der normalen Bankenaufsicht unterliegen. Zu den Schattenbanken gehören Hedgefonds, Geldmarktfonds und Zweckgesellschaften. Ihre riskanten Geschäfte haben erheblich zum Ausbruch der Finanzkrise beigetragen. Seitdem wird immer wieder gefordert, die Schattenbanken besser zu regulieren. Der in Basel ansässige Finanzstabilitätsrat hat die Branche nun untersucht. Sein Fazit: Schattenbanken sind heute wieder genau so mächtig wie vor der Finanzkrise.

Der deutsche Sündenfall

Heute vor zehn Jahren, am 19. November 2002, eröffnete die EU-Kommission offiziell ein Verfahren gegen Deutschland. Der Grund: Das deutsche Haushaltsdefizit lag wiederholt über der erlaubten Grenze von drei Prozent der Wirtschaftsleistung. Deutschland selbst hatte diese Regel zur Bedingung für eine Währungsunion gemacht, um die Stabilität des Euro zu sichern. Doch nun, da die Bundesregierung selbst auf der Anklagebank saß, wollte sie nichts mehr davon wissen. Es folgte ein Regelbruch, den man auch als Sündenfall und Vorläufer der heutigen Schuldenkrise sehen kann.

Der Streit um die Öl-Milliarden

Nigeria ist der führende Erdölproduzent Afrikas. Doch der Großteil der 160 Millionen Einwohner hat nichts von den Milliarden-Gewinnen der Ölindustrie. Jetzt debattiert das Parlament über ein Gesetz, das den Reichtum besser verteilen soll. Ziel der "Petroleum Industry Bill": die Investitionen im Ölsektor ankurbeln, die Korruption bekämpfen und einen Teil der Profite zur Bekämpfung der Armut verwenden. Den Befürwortern des Gesetzes stehen harte Auseinandersetzungen bevor.


Redakteur am Mikrofon: Andreas Becker

Audio und Video zum Thema