1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Auf den Spuren Karl Mays

Der Wilde Westen war seine Welt: Der Schriftsteller Karl May wäre am Samstag, den 25. Februar 175 Jahre alt geworden. Das feiern zwei Museen in Sachsen mit einer Sonderausstellung und einem Tag der offenen Tür.

Western- und Abenteuerromane, Reiseerzählungen und Prosa - das Gesamtwerk Karl Mays ist riesig. Am Samstag 25. Februar vor 175 Jahren wurde der Schriftsteller im sächsischen Ernstthal geboren. Karl May zählt zu den meistgelesenen Schriftstellern deutscher Sprache. 

Zum Jubiläum eröffnet am 25. Februar im Karl-May-Haus in Hohnstein-Ernstthal bei Chemnitz die Sonderausstellung: "Stehaufmännchen Winnetou - Karl May und die literarischen Adaptionen". Wie Karl May bis heute Literatur und Autoren beeinflusst, ist Thema der Schau. Zahlreiche Schriftsteller haben in ihren Werken Motive Mays aufgegriffen, seine Erzählungen fortgeschrieben oder alternative Handlungsstränge entwickelt. Sie konfrontierten Mays Helden mit historischen Persönlichkeiten, ungewöhnlichen Schauplätzen oder übernatürlichen Phänomenen. Die Ausstellung zeigt Beispiele aus 140 Jahren Literaturgeschichte.

Das etwa 300 Jahre alte Weberhaus in Hohenstein-Ernstthal war Karl-Mays Geburtshaus. Ihm zu Ehren wurde es 1985 in ein Museum umgewandelt. Besucher können hier die nachgestellten Arbeits- und Wohnräume der Familie May besichtigen. Sie erfahren mehr über Leben, Werk und Wirken des Schriftstellers. Zu den Exponaten gehören zahlreiche fremdsprachige Karl-May-Ausgaben. An einer Audiostation kann man sich die Geschichte von Winnetou in verschiedenen Sprachen vorlesen lassen. 

Freier Eintritt in die "Villa Shatterhand" 

Zu einem Tag der offenen Tür bei freiem Eintritt lädt das Karl-May-Museum in Radebeul am Samstag ein. Das Museum gibt es bereits seit 1928. In Mays ehemaligem Wohnhaus, der "Villa Shatterhand" erfahren Besucher mehr über seinen außergewöhnlichen Lebensweg, seine Fantasien und seine Helden Winnetou, Old Shatterhand und Kara Ben Nemsi. Das Blockhaus "Villa Bärenfett" zeigt Kultur und Handwerk der Indianer Nordamerikas. 

Im Jubiläumsjahr wird das Haus um einen Neubau erweitert, in dem eine multimediale Dauerausstellung präsentiert werden wird. 

Radebeul Villa Bärenfett Karl May Museum (Fotoatelier Meissner)

Die "Villa Bärenfett" in Radebeul

Fans sollten in diesem Jahr die Karl-May-Festtage nicht verpassen. In Gedenken an den Schriftsteller finden sie vom 26. bis zum 28. Mai im Lößnitzgrund von Radebeul statt. Dann wird dort eine imposante Wild-West-Kulisse erschaffen, die von etwa 200 Reitern aus ganz Deutschland belebt wird. Der Ticketverkauf beginnt Ende Februar.