1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Amre Moussa: Arabisches Kulturinstitut in Berlin nimmt Formen an

Generalsekretär der Arabischen Liga im Interview von DW-WORLD.DE

Die Arabische Liga will mit der Gründung eines Kulturinstituts in Berlin den arabisch-deutschen Dialog verbessern. In einem Interview von DW-WORLD.DE sagte der Generalsekretär der Liga, Amre Moussa: "Das Kulturinstitut kann einen wichtigen Beitrag leisten, das Image der Araber in Europa verbessern zu helfen und die kulturelle Zusammenarbeit zwischen dem Westen und der arabischen Welt zu festigen." Moussa verwies auf das bereits in Paris existierende arabische Institut, das als Vorbild für die Berliner Einrichtung diene. Derzeit verhandele die Arabische Liga mit ihren Mitgliedsstaaten über die Finanzierung des geplanten Instituts.

"Die arabische Welt befindet sich in einer Phase tiefgreifender Veränderungen. Der Reformprozess bereitet noch große Probleme. Er ist aber nicht umkehrbar", so Moussa zur Deutschen Welle. Erste positive Ergebnisse sieht der 68-jährige ehemalige ägyptische Außenminister zum Beispiel in Kuwait, wo die Regierung den Frauen "mehr Rechte zugestanden hat" sowie in Ägypten und Saudi-Arabien. Seine Organisation öffne sich zunehmend auch Nichtregierungsorganisationen (NGO) und deren Ratschlägen. Moussa kündigte zugleich die Einrichtung eines Parlaments mit Vertretern der arabischen Liga-Staaten an. Als Vorbild diene das Europäische Parlament.

20. Juni 2005
156/05

  • Datum 20.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6nyX
  • Datum 20.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6nyX