1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga Kick off!

Am Mann: Roberto Hilbert

Bei ihm geht alles einen Tick schneller als normal: Von Feucht über Fürth nach Stuttgart. Vierte Liga, Bundesliga, Deutscher Meister, Nationalspieler. Intelligent, schnell und schußstark. Wo soll das noch enden?

default

Du bist ja, wenn man so will, der Aufsteiger der Saison. Du hast alle Spiele gemacht in der Bundesliga, sieben Tore gemacht. Was kann dir jetzt noch passieren?

Es kann noch viel passieren. Ich habe jetzt meine erste Bundesligasaison hinter mir. Ich denke mal auch eine gute Saison gespielt. Für mich persönlich und mit der Mannschaft, mit dem Titel das noch mal alles gekrönt. Aber ich hab noch eine lange Karriere vor mir, eine schwere Karriere vor mir. Wir haben eine schwere Saison vor uns mit Bundesliga, Championsleague, DFB- Pokal etc. Ich bin mir sicher, dass noch sehr viel passieren wird.

Wie ist denn das, wenn man jetzt auf den Platz kommt, das erste Mal wieder Bundesliga spielt? Glaubt man das wirklich? Zwickt man sich da nicht manchmal und sagt, hey, ich spiele Bundesliga, ich bin wirklich Deutscher Meister.

Ja, sicherlich. Die ganze letzte Saison, wie das abgelaufen ist, ist eigentlich unglaublich. Traum in Erfüllung gegangen ist. Das alles vor allem auch so schnell passiert ist. Ja, man freut sich. Und jetzt fängt man wieder bei Null an. Die Saison geht wieder los. Mittlerweile hat man es realisiert, aber man ist natürlich auch glücklich, dass es überhaupt passiert.

Was war den das für ein Gefühl, als der Bundestrainer anrief? Hat der selbst angerufen, oder wie lief das ab?

Das ist eine absolute Sensation, wenn man dann mit einem am Telefon persönlich spricht, den man vorher auch sonst nur bei der WM oder vorher auch nur im Fernsehen gesehen hat. Und dann ging natürlich auch ein Traum in Erfüllung.

Glaubt man das dann, also wenn das Handy klingelt? Also das klingelt ja wie immer.

Ja, das stimmt! Nur die Personen sind meistens anders. Ich meine, jeder, der das erste Mal einen Anruf vom Bundestrainer bekommt, das ist ein unbeschreibliches Gefühl, also ich glaube, da geht ein großer Traum in Erfüllung, also ich hab mich riesig gefreut, ich war überglücklich.Unter den besten Spielern, die Deutschland hat, darf man mitwirken, und das ist natürlich sehr aufregend. Man kennt viele Spieler auch nur aus dem Fernsehen, und hat so noch nie Kontakt mit einem gehabt. Und jetzt sitzt man mit einem so an einem Tisch, und darf mit denen auch essen, und ja, das ist für mich schon ein sehr großes Erlebnis.

Ich hab im Training gesehen, du hast die ganze Zeit langärmelig gespielt. Das ist wegen der Tätowierung, oder?

Nee, das ist immer so. Ich hab im Training immer nen langen Arm, ich hab im Spiel immer nen langen Arm, also das hat nichts mit der Tätowierung zu tun.

Warum lange Arme, was macht das?

Die Frage wird mir so oft gestellt. Ich fühl mich einfach wohler, ich weiß nicht, warum, es ist einfach so ein kleiner Tick von mir!

Aber das ist komisch, weil die Tätowierung kriegt ja dann niemand zu sehen?

Ja, jetzt man sie doch sehen, wenn ich in Freizeitkleidung bin, dann sieht es noch ein bisschen besser aus, und dann kriegt sie auch jeder zu sehen.

Was macht denn so ein Tatoo mit einem? Macht einen das stark? Oder was macht denn das eigentlich?

Weiß ich nicht. Also es ist einfach ein gewisses das Aussehen verbessern, weiß ich nicht, wie man das sagt. Es ist einfach, wie andere Goldketten tragen, trage ich halt ein Tatoo. Das ist ein gewisses Assessoire, ich weiß nicht, wie ich es genauer beschreiben soll. Aber es ist jetzt einfach ein Teil von mir und es hat auch eine Bedeutung für mich, und daher gehört es dazu.

Was hat das für eine Bedeutung?

In dem Tatoo sind die Namen meiner Kinder und der Name meiner Frau eintätowiert, und von daher hat es auch eine gewisse Bedeutung für mich.

Armin Veh sagte, du wärst einer von denen, die zwar sehr jung sind, die aber auch schon sehr reif sind. Hängt das auch damit zusammen, dass du schon so jung Vater geworden bist?

Unter Anderem. Ja, ich bin früh Vater (geworden), ich hab zu Hause große Verantwortungen, die ich auch übernehmen muss, oder auch gerne übernehme mit meiner Frau zusammen, das ist ganz klar. Ich weiß, wo ich her komme, ich bin bodenständig, ich hab Respekt vor jedem Menschen, also von daher sehe ich da keinen Grund, nicht so zu sein, wie ich jetzt bin.

Wann wirst du das erste Mal mit nacktem Arm spielen?

Wenn es keine Langarm- Trikots mehr gibt!

Bei anderen denkt man manchmal, die würden die Gegner einschüchtern wollen. Mit so nem starken Tatoo, da denkst du, da kommt einer, und zeigt es einem.

Ich will ja keinem Angst machen. Ich will ja damit nicht erreichen, dass Leute vor mir Angst haben. Ich will ja schon Respekt haben vor den Leuten, aber will ja nicht, dass Leute Angst vor mir bekommen.

Der Armin Veh sagt, ich hab nicht nur junge Spieler, sondern die sind auch noch klug. Warum seid ihr so klug?

Ja, wir haben in einer Saison so viel erreicht, so viel in der Saison auch schon miterlebt und sehr, sehr weit entwickelt durch diese Meisterschaft, durch das Pokalfinale, durch alles, was einfach passiert ist in der letzten Saison. Und viele wissen auch, dadurch sind wir auch ein bisschen klüger! Vielleicht, weil wir auch wissen, wie es sein kann, wenn es anders rum läuft, wenn mal ne schlechte Phase da sein sollte, was wir natürlich nicht hoffen, das sie kommt. Und von daher, wir sind ne Mannschaft, die denke ich, auch ein bisschen was im Kopf hat.

Wenn man jetzt nach München guckt- ist man da auch ein bisschen neidisch, oder sagt man, hey, die sind verrückt?

Mir persönlich ist es wurscht. Also die können von mir aus noch nen Spieler für 20 Millionen kaufen, letztendlich muss es in der Mannschaft stimmen. Wenn das nicht stimmt, dann kann der Verein noch so viel ausgeben.

Was ist sozusagen intern ausgemacht? Wollt ihr in der Championsleague was Großes erreichen oder wollt ihr diesmal nur den Pokal gewinnen, weil es letztes Mal nicht geklappt hat? Oder ist einfach deutsche Meisterschaft immer das größte Thema?

Was intern gesprochen wird, bleibt auch intern.

Okay. Was macht ihr gegen Schalke?

Das kann ich Ihnen erst nach den 90 Minuten sagen, wie das ausgeht! Wir werden alles dafür geben, dass wir drei Punkte holen, dass wir gewinnen, wir spielen zu Hause, wir sind in unserem Stadion, und da wird man auch versuchen, das Spiel zu gewinnen.

Werdet ihr denn Meister wieder und warum?

Schauen wir mal.

Wie, was, ihr wollt gar nicht Meister werden?

Meister will man immer werden! Das will man jedes Jahr werden, denk ich, nicht nur um den Titel zu verteidigen, aber wir werden es mit Sicherheit genau so machen, wie letztes Jahr. Wir werden kleine Brötchen backen. Die Medien reden gern über Bayern, Bremen und Schalke, und das kommt uns zu Gute. Die sollen ruhig über die angeblichen großen Drei reden, mit Schalke, Bayern und Bremen. Wenn das Resultat das gleiche ist, wie letztes Jahr, dann können sie das von mir aus jedes Jahr machen.

Okay, super, herzlichen Dank.

Bitteschön.