1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Quadriga

Alexander Kudascheff

Alexander Kudascheff sieht sich selbst als Nachrichtenmann. "Information, die jeder verstehen und einordnen kann", so sein berufliches Lebensmotto. Deutsche und internationale Politik stehen dabei an erster Stelle.

Der Korrespondent, Reporter und Moderator leitet seit August 2007 das bimediale Hauptstadtstudio der Deutschen Welle in Berlin. Darüberhinaus ist er stellvertretender Chefredakteur.

1951 in Buenos Aires geboren - als Sohn eines russischen Vaters und einer deutschen Mutter. Studienjahre in München, Hamburg und Köln. Studienfächer: Philosophie, Geschichte, Politik, Islamkunde. Promotion. Nach dem Volontariat, Redakteur bei der Deutschen Welle in der Nahostredaktion. Später Leiter der Innenpolitik im Hörfunk, Chefreporter, dann Chefredakteur Deutsches Programm Radio, Leiter des bimedialen Studios Fernsehen und Hörfunk der Deutschen Welle in Brüssel. Seit August 2007 leitet er das bimediale Hauptstadtstudio der Deutschen Welle in Berlin und ist als stellvertretender Chefredakteur zusätzlich für das deutsch - und englischsprachige Fernsehprogramm zuständig.

Kudascheff sieht sich selbst als Korrespondent, Reporter und Moderator gleichzeitig. Die schwierigen politischen Verhältnisse zu erklären und doch die Lust an Deutschland und Europa nicht zu verlieren, ist seine journalistische Pflicht. Ihn fesseln die internationale und die europäische Außenpolitik ebenso, wie deutsche Innenpolitik und deren Auswirkungen. Die Welt der Politik eine Wundertüte an Themen, Problemen, Fragestellungen - und damit ein Paradies für einen Journalisten. So genießt der Journalist aus Leib und Seele den wahrscheinlich schönsten Job, den es im Journalismus gibt: die Arbeit als Korrespondent, und das in einer Stadt, die ständig im Aufbruch ist.