1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

600 Jahre Konstanzer Konzil

Eine Ausstellung im Landesmuseum Konstanz erinnert an das Konstanzer Konzil vor 600 Jahren. Ein spannendes Kapitel europäischer Kirchengeschichte.

Von 1414 bis 1418 kamen Theologen, Professoren, Fürsten, König und Papst in die Stadt am Bodensee, um sich den drängenden Problemen der Kirche zu widmen: Vor allem musste die Kirchenspaltung mit zeitweise drei sich gegenseitig bekämpfenden Päpsten überwunden werden. Auch Reformen und neue theologische Strömungen wurden diskutiert.

Eine große Landesausstellung würdigt nun dieses Weltereignis und führt erstmals Exponate aus 14 verschiedenen Ländern zusammen. Sie zeigt prachtvolle liturgische Geräte wie Kelche, Monstranzen und Reliquiare ebenso wie kostbare Priestergewänder und perlenbesetzte Mitren und Bischofsstäbe. Sie lassen erahnen, wie sich die kirchlichen Würdenträger in Festgottesdiensten und Umzügen in Szene setzten.

Ein großes Kapitel ist dem Alltagsleben während des Konzils gewidmet. So erfahren Besucher, welche Herausforderung es im 15. Jahrhundert darstellte, die tausenden Teilnehmer mit Lebensmitteln zu versorgen. Später entwickelte sich daraus ein kulinarisches Experimentierfeld der verschiedenen Landesküchen.

ej/kn (dpa)