德财长敦促欧盟危机国家改革不懈怠 | 德国之声 来自德国 介绍德国 | DW | 27.07.2012
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

新闻广角

德财长敦促欧盟危机国家改革不懈怠

ARCHIV - Eine riesige Euro-Münze überragt die Menschen in der Innenstadt von Frankfurt, als die ersten Euro-Starterkits mit einem Sortiment von Euro-Münzen ausgegeben werden (Archivfoto vom 17.12.2001). Über 80 Prozent der Deutschen sind mit der schwarz- gelben Regierung in der Eurokrise unzufrieden. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Nachrichtenagentur dpa. Demnach beurteilen 82 Prozent das Krisenmanagement der Regierung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit «eher schlecht». Nur 18 Prozent halten es für «eher gut». Foto: Boris Roessler +++(c) dpa - Bildfunk+++ pixel

柏林

德国联邦财政部长朔伊布勒敦促欧盟危机国家继续改革努力。朔伊布勒周五(7月27日)在柏林表示,改革是克服欧元区所遭遇困难的最重要任务。他称,政府方面制定并贯彻克服财政及信任危机所必需的措施,这是欧洲央行履行其稳定货币职责的前提。基民盟籍的朔伊布勒此言是对欧洲央行行长德拉吉日前的一番表态作出的反应。德拉吉称,央行方面将采取一切捍卫欧元所必需的措施。朔伊布勒表示,德拉吉行长的这一表态值得欢迎。朔伊布勒同时赞扬意大利在结构改革方面取得了“明显进展”。朔伊布勒同时指出,爱尔兰、葡萄牙和西班牙等国也走在方向正确的道路上。