德国消费者指数未受危机影响 | 德国之声 来自德国 介绍德国 | DW | 26.07.2012
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

新闻广角

德国消费者指数未受危机影响

Eine Frau trägt am 17.11.2003 in der Innenstadt von Köln jeweils eine Plastiktüte der Lebensmittel-Discounter Lidl und Aldi. Deutschlands zweitgrößter Discounter Lidl tritt mehr und mehr aus dem Schatten des Branchenprimus Aldi. In den ersten drei Quartalen 2003 legte Lidl beim Umsatz rasant um 12,6 Prozent zu, Aldi (Nord und Süd) kam nur auf ein Plus von 5,6 Prozent. Besonders auffällig: Lidl knöpfte Aldi direkt Marktanteile ab. Im ersten Halbjahr verlor Aldi 78 Millionen Euro Umsatz an den schwäbischen Rivalen. Auch die Discounter Plus, Penny und Netto gaben zusammen Erlöse von 55 Millionen Euro an Lidl ab. Das berichtete die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) am 20. Oktober 2003 auf Anfrage.

柏林

德国消费者的情绪显然并未受到欧元危机的过多影响。市场调研公司GfK发布的最新报告显示,八月份消费氛围指数将上升0.1%,达到5.9。调查报告称,消费者信心提升的主要原因是失业率下降以及新近达成的一系列有利于员工的劳资协定。不过GfK调查报告也指出,对于今后德国的经济发展走势,大多数人并不像去年那样乐观。

  • 日期 26.07.2012
  • 打印 打印此页
  • 固定链接 https://p.dw.com/p/15f6m
  • 日期 26.07.2012
  • 打印 打印此页
  • 固定链接 https://p.dw.com/p/15f6m