德国工会组织提议对富人增税 | 德国之声 来自德国 介绍德国 | DW | 03.08.2012
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

新闻广角

德国工会组织提议对富人增税

Berlin/ Der Vorsitzende der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di Frank Bsirske (v.l.), Jutta Sundermann von attac, und der Hauptgeschaeftsfuehrer des Paritaetischen Gesamtverbandes, Ulrich Schneider, posieren am Freitag (03.08.12) in Berlin bei einer Pressekonferenz zur Vorstellung des Buendnisses umFAIRteilen mit einem Plakat mit der Aufschrift Reichtum besteuern - umFAIRteilen. Das Buendnis fordert unter anderem eine zeitlich begrenzte Vermoegensabgabe, die Wiedereinfuehrung der Vermoegenssteuer, einen hoeheren Spitzensteuersatz und ein Heraufsetzen der Erbschaftssteuer. Die genauen Steuersaetze sind unter den Teilnehmern der Initiative umstritten. (zu dapd-Text) Foto: Oliver Lang/dapd

Reichensteuer PK Berlin Bündniss umFAIRteilen Reichtum Steuer

柏林
德国多个工会组织及社会团体周五提议对富人提高税率,以应对经济危机。德国服务行业工会(Verdi)主席比斯尔斯克(Frank Bsirske)认为,如果德国继续充当富人及投机分子的避税天堂,就难以保留社会福利国家的称号。反全球化公民团体“阿塔克”(Attac)则指出,许多校舍、体育场馆都缺钱维护,不少书店、游泳池也已经因资金紧缺而关闭。这些组织认为,由于最富群体拥有的财产已经超过了德国国债总额,因此对富人增税是合理的措施。