DW Nachrichten

Niederländer wählen europafreundlich (13.09.2012)

Video ansehen 00:59

Der rechtsliberale Mark Rutte bleibt Ministerpräsident der Niederlande. Die regierende rechtsliberale Partei VVD ist aus den vorgezogenen Parlamentswahlen als stärkste Kraft hervorgegangen. Rechtspopulist Wilders mit seiner europaskeptischen Politik ist der große Verlierer der Wahl. Rutte plant eine Koalition mit der zweitstärksten Kraft im Land, der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei.