Kultur.21

Kultur.21 # Zwischen Berlin und Bombay – Der indische Dichter Kiran Nagarkar # 24.01.2009

Video ansehen 05:59

Seine Bücher haben Indien begeistert und aufgeregt. Kiran Nagarkar ist das verehrte und gehasste Enfant terrible der indischen Literatur. Er entzückt mit Farbenreichtum und Humor. Er provoziert, weil er englisch schreibt, weil er Religion als psychische Störung beschreibt, weil er gegen Fundamentalismen aller Art angeht. Sein Roman «Gottes kleiner Krieger» bekam mit den islamistischen Anschlägen von Bombay eine traurige Aktualität. Zurzeit ist Kiran Nagarkar Gast in Berlin. KULTUR.21 hat den Dichter getroffen.

  • Datum 25.01.2009
  • Autorin/Autor Constanze Tress