DW Nachrichten

Gurlitt im Spiegel: Ich will alle Werke zurück!

Video ansehen 01:21

Woher stammen die Werke, wer sind die Eigentümer? "Freiwillig gebe ich nichts zurück", sagte der 80-jährige Cornelius Gurlitt, Sohn des Nazi-Kunsthändlers Hildebrand Gurlitt. Es geht um mehr als 1400 Kunstwerke, über Jahre versteckt in seiner Wohnung. Darunter auch völlig Unbekanntes von sehr bekannten Künstlern. Die Justiz ermittelt gegen ihn wegen Steuerhinterziehung und Unterschlagung.