DW Nachrichten

Das Leben in Haiti vier Monate nach dem Erdbeben (02.06.2010)

Video ansehen 04:22

Die Weltbank hat erst vor wenigen Tagen grünes Licht gegeben: Schuldenerlaß für den vom Erdbeben verwüsteten Karibikstaat Haiti in Höhe von 36 Millionen Dollar. Der Wiederaufbau muß zügig vorangehen, die Menschen dort sind auf ausländische Hilfe weiter angewiesen. Von einer Sekunde auf die andere veränderte sich das Leben sovieler Haitianer. Am 12. Januar bebte die Erde, lange war das gesamte Ausmaß der Katastrophe nicht klar. 220tausend Tote, 1,3 Millionen wurden obdachlos. Die Hauptstadt Port-au- Prince- ein einziges Trümmerfeld, Trauer und Leid unendlich groß. Internationale Hilfsorganisationen engagieren sich auch heute - mehr als 4 Monate nach dem Beben. Entwicklungsminister Niebel hat sich vor Ort informiert, wie die deutschen Hilfsprojekte vorankommen:

  • Datum 02.06.2010
  • Autorin/Autor Janine Rabe