DW Nachrichten

Offenbar knappe Mehrheit für neue Verfassung

Video ansehen 01:28

Noch sind nicht alle Stimmen aus der ersten Runde zum Verfassungsreferendum ausgezählt. Doch die islamistische Muslimbruderschaft beansprucht den Sieg bereits für sich. Sie will ihre Macht absichern. Die Opposition beklagt Wahlmanipulationen. Den Verfassungsentwurf lehnt sie ab, weil er zu sehr die Interessen der Islamisten vertritt. In der ersten Runde haben nur die Großstädte gewählt.