Tomás Saraceno – Floating into the future | Arts.21 - The Culture Magazine | DW | 18.07.2022

Visit the new DW website

Take a look at the beta version of dw.com. We're not done yet! Your opinion can help us make it better.

  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Arts.21

Tomás Saraceno – Floating into the future

Floating cities. Flying without fossil fuel. Spectacular nets at dizzying heights. Argentinian artist Tomás Saraceno is in international demand with his world-changing ideas. Arts.21 had an exclusive interview with him in Berlin.

Der argentinische Performance- und Installationskünstler Tomás Saraceno sucht Antworten auf die drängendsten Fragen unserer Zeit: Wie kann der Mensch im Einklang mit der Natur leben, die Ressourcen der Erde effizienter nutzen und grünere Mobilitätslösungen entwickeln? Und welche Rolle kann Kunst spielen? Saraceno sieht sein Handeln als Antwort auf globale Herausforderungen. Er entwirft Städte, die über den Wolken schweben; erforscht umweltfreundliche, fossilfreie Flugreisen und schafft riesige, frei schwebende Spinnennetze, die Besucher erkunden können. Sein Ziel ist es, Grenzen aufzulösen und neue Formen der Kommunikation und Solidarität zu fördern. Seine Arbeit ist interdisziplinär und ehrgeizig – er hat mit dem Massachusetts Institute of Technology und Partnern in seinem Berliner Studio mit Wissenschaftlern, Anthropologen, Biologen und Designern zusammengearbeitet. Künste.