Zwischen Bürgerbewegung und Professionalität – Umweltbewegungen in Europa | Fokus Europa | DW | 08.10.2008
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fokus Europa

Zwischen Bürgerbewegung und Professionalität – Umweltbewegungen in Europa

Immer mehr Bulgaren kämpfen für den Schutz der Umwelt, in Brüssel kämpfen Umweltschutzorganisationen um die Aufmerksamkeit der Parlamentarier – diese Themen und mehr in Fokus Europa – Das Magazin.

Die Erde aus dem All aufgenommen.

Dem Schutz der Erde verschreiben sich immer mehr Menschen in Europa

Umweltschutzgruppen in Bulgarien erfreuen sich eines stetig wachsenden Zuspruchs. Die Zahl der Mitglieder wächst stetig und Aktionen zum Schutz der Natur stehen auf der Tagesordnung – die Menschen protestieren gegen die Bauwut und fordern den Schutz der Natur. Sie kämpfen für die Erhaltung von Nationalparks und unberührten Berglandschaften. Dimiter Muftieff hat für Fokus Europa Umweltaktivisten in Bulgarien getroffen.

Weitere Themen der Sendung am 9.10.2008 um 04:15 UTC:

Auch in Brüssel sind Umweltschützer aktiv. Denn hier, rund um die EU-Institutionen, gibt es für sie die Möglichkeit, die Gesetzgebung der Kommission und des Parlaments in ihrem Sinne zu beeinflussen. Weil immer mehr Gesetze in Brüssel entschieden werden, ist die belgische Hauptstadt also auch für die Umweltorganisationen immer wichtiger geworden. Ruth Reichstein hat für Fokus Europa bei der Organisation “Friends of the Earth” nachgefragt, wie sie in Brüssel für ihre Belange eintreten.

In Barcelona treffen sich zur Zeit Organisationen, die sich dem Schutz der Weltnatur verschrieben haben. Worum genau geht es auf dem Kongress und welche Rolle spielt die Umweltbewegung in Europa? Über diese Themen hat Andrea Steinert für Fokus Europa mit Martin Kaiser von Greenpeace gesprochen.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema

  • Datum 08.10.2008
  • Themenseiten Natur
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/FWIr
  • Datum 08.10.2008
  • Themenseiten Natur
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/FWIr