Zverev kämpft sich ins Halbfinale | Sport | DW | 15.11.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Letzte Chance genutzt

Zverev kämpft sich ins Halbfinale

Titelverteidiger Alexander Zverev erreicht bei den ATP-Finals in London die K.o.-Runde. Der 22-Jährige setzt sich in seinem abschließenden Vorrundenspiel gegen den Russen Daniil Medwedew nach hartem Kampf knapp durch.

Alexander Zverev bezwang Daniil Medwedew mit 6:4, 7:6 (7:4) und verdrängte damit in der Tabelle der Gruppe "Andre Agassi" Rafael Nadal von Platz zwei. Im Halbfinale trifft Zverev am Samstag (21 Uhr/MEZ) auf den Österreicher Dominic Thiem.

Zverev hatte den Weltranglistenersten Nadal in seinem Auftaktmatch am Montag in zwei Sätzen bezwungen, anschließend aber gegen Stefanos Tsitsipas (Griechenland) klar verloren. Nachdem Nadal den bereits fürs Halbfinale qualifizierten Tsitsipas am Nachmittag in einem Krimi über 2:51 Stunden 6:7 (4:7), 6:4, 7:5 geschlagen hatte, benötigte Zverev gegen den bereits ausgeschiedenen Medwedew zwingend einen Sieg.

Eiskalt im Tie Break

Zverev hatte gegen Medwedew zuvor vier von fünf Duellen gewonnen, bei der letzten Begegnung im Finale des Masters von Shanghai Mitte Oktober aber eine Niederlage kassiert. Ein Break zum Auftakt bescherte dem Deutschen diesmal aber eine frühe Führung. Zverev servierte stark, ließ sich kaum auf lange Ballwechsel ein und entschied bereits nach 34 Minuten den ersten Satz für sich.

Im zweiten Durchgang bot sich ein ähnliches Bild. Zverev ließ bei eigenem Aufschlag wenig zu, gestattete seinem Gegenüber keine Breakchance und wartete seinerseits geduldig auf seine Möglichkeiten. Diese bot sich letztlich erst im Tiebreak, wo Zverev dann eiskalt zuschlug und nach 1:18 Stunden das Match mit einem Ass beendete.

In der Doppelkonkurrenz waren die deutschen French-Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies (Coburg/Köln) am Nachmittag dagegen ausgeschieden. Zverev ist damit am Wochenende der einzige deutsche Vertreter bei dem Elite-Turnier der Saisonbesten. Das zweite Halbfinale bestreitet am Samstag Tsitsipas gegen Rekordsieger Roger Federer.

Die Redaktion empfiehlt