Zinsentscheidung im Schatten des türkischen Präsidenten | Wirtschaft | DW | 25.07.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Zinsentscheidung im Schatten des türkischen Präsidenten

In der Türkei entscheidet die Zentralbank über die weitere Zinsentwicklung. Interessant, weil der türkische Präsident Erdogan erst vor kurzem den Gouverneur der Zentralbank gefeuert hat. Begründung: Er habe sich nicht an seine Anweisungen gehalten, die Zinsen zu senken. Solche politische Einflussnahme auf die Geldpolitik sorgt nicht für Vertrauen bei Investoren.

Video ansehen 01:25