Werder Bremen stürmt auf Platz zwei | Sport | DW | 05.10.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

7. Spieltag

Werder Bremen stürmt auf Platz zwei

Werder Bremen bleibt in der Bundesliga weiter auf Erfolgskurs. Zum Auftakt des 7. Spieltags setzen sich die Hanseaten im Nordduell mit etwas Glück gegen Wolfsburg durch und klettern auf Tabellenrang zwei.

Werder Bremen hat erneut seine enorme Heimstärke unter Beweis gestellt. Am 36. Geburtstag von Trainer Florian Kohfeldt bezwangen die Hanseaten nach Anlaufschwierigkeiten den VfL Wolfsburg mit 2:0 (1:0) und blieben damit auch im 16. Heimspiel in der Fußball-Bundesliga nacheinander ungeschlagen. Vor 41.000 Zuschauern im Weserstadion erzielten Davy Klaassen (35. Minute) und Johannes Eggestein (86.) die Treffer und schossen die Bremer damit zumindest für eine Nacht auf Tabellenrang zwei.

Der VfL Wolfsburg wartet dagegen schon seit fünf Spielen auf einen Sieg und verpasste nach dem guten Saisonstart mit zwei Erfolgen vorerst den Anschluss an die Spitzengruppe.

Spiel verpasst? Dann können Sie hier im DW-Liveticker nachlesen:

BREMEN - WOLFSBURG 2:0 (1:0)

---------

ABPFIFF!

90. Minute: Es gibt drei Minuten Nachschlag.

88. Minute: WECHSEL bei BREMEN: MÖHWALD kommt für Klaassen

86. Minute: TOR 2:0 JOHANNES EGGESTEIN. Kohfeldt hat mit seinen Einwechslungen alles richtig gemacht: Pizarro legt für Johannes Eggestein vor und der drischt die Kugel aus knapp 12 Metern in die Maschen.

85. Minute: WECHSEL bei WOLFSBUGR: REXHBECAJ kommt für Tisserand

83. Minute: WECHSEL bei BREMEN: JOHANNES EGGESTEIN kommt für Osako.

82. Minute: Augustinsson sprintet fast über den gesamten Platz und zieht dann aus knapp 14 Metern ab. Casteels muss übergreifen, um zu klären. Roussillon klärt zur Ecke. Die bringt aber nichts ein.

80. Minute: William versucht es aus der Distanz - der Ball geht nur um Zentimeter links am Werder-Tor vorbei.

78. Minute: WECHSEL bei WOLFSBURG: BLASZCZYKOWSKI kommt für STEFFEN

77. Minute: Und gleich Pizarro in Aktion: Der Peruaner behauptet den Ball im Mittelfeld und spielt dann Klaassen in den Lauf. Der legt im Strafraum nochmal quer auf Eggestein, doch der kommt nicht zum Abschluss.

76. Minute: Werder-Coach Kohfeldt musste reagieren, in den vergangenen Minuten hat sich Wolfsburg wieder mehr und mehr ein Übergewicht erspielt.

75. Minute: WECHSEL bei BREMEN: PIZARRO kommt für Kainz.

73. Minute: Brekalo versucht es aus gut 30 Metern. Werder-Keeper Pavlenka sieht den Schuss sehr spät, taucht im letzten Moment ab und klärt den Aufsetzer mit der Doppelfaust.

71. Minute: Was macht Pavlenka denn? Bei einem langen Ball kommt der Werder-Keeper zu weit aus seinem Kasten - merkt erst im letzten Moment, dass er außerhalb seines Strafraums steht und muss mit dem Kopf klären. Wolfsburg kann den Fehler nicht nutzen.

68. Minute: Kainz kommt über links und zieht nach einem Übersteiger ab - aber der Schuss war zu harmlos und eine leichte Beute für Casteels.

65. Minute: Roussillon schaltet sich in den Angriff ein und wird zwei Meter vor dem Werder-Strafraum hoch angespielt - er versucht es mit dem Kopf. Aber aus er Entfernung wird das natürlich nicht gefährlich für das Tor von Pavlenka.

64. Minute: GELBE KARTE für GINCZEK. Der Wolfsburger geht mit dem Arm voran in ein Kopfballduell, Schiedsrichter Petersen fackelt nicht lange.

60. Minute: Werder kontert über links: Kainz steckt aus vollem Lauf in den Strafraum durch auf Kruse, der versucht nochmal quer zu legen - aber der Pass wird abgefangen.

59. Minute: WECHSEL bei Wolfsburg - GINCZEK kommt für Malli.

55. Minute: Wieder wird's gefährlich vor dem Werder-Tor: Arnold zirkelt einen Freistoß von rechts auf den langen Pfosten, Brooks kommt ran, lupft den Ball aus fünf Metern aber über die Querlatte.

52. Minute: Endlich mal ein Torschuss: Arnold lässt seinen Gegenspieler aussteigen und zieht aus knapp 16 Metern ab - findet aber in Werder-Keeper Pavlenka seinen Meister.

49. Minute: Wenig Tempo im Spiel in diesen ersten Minuten der zweiten Hälfte. Bremen schiebt sich den Ball zu, Wolfsburg lauert.

46. Minute: Rein geht's in die zweite Hälfte.

ANPFIFF

Nach schwachem Start geht Werder mit einer 1:0-Führung in die Pause. Die Gäste aus Wolfsburgs haben es in der Anfangsphase verpasst, ihre Chancen zu nutzen. Die Führung geht dennoch in Ordnung, denn nach dem Treffer übernahmen die Hausherren die Kontrolle und kamen zu weiteren Möglichkeiten.

HALBZEIT

45.+1 Minute: GELBE KARTE für WILLIAM. Der Wolfsburger kommt gegen Klaassen zu spät und tritt trotzdem zu. Auch wenn Klaassen nicht getroffen wird, so muss man nicht in einen Zweikampf gehen.

45. Minute: Unsicherheit bei Werder Keeper Pavlenka. Erst kann er einen Freistoß nicht richtig per Faust klären, dann kann er den Nachschuss von Steffen nicht richtig festhalten.

43. Minute: GELBE KARTE für den Bremer KAINZ. Der Werder-Stürmer kommt zu spät und tritt Brekalo voll auf den Fuß. Eine verdiente Gelbe Karte.

41. Minute: Augustinsson sucht mit einer schönen Flanke in den Wolfsburger Strafraum Kruse. Der kommt aber einen halben Schritt zu spät.

39. Minute: Bremen hat jetzt Oberwasser. Kainz nimmt von der linken Strafraumgrenze Maß und dreht den Ball in Richtung langes Eck. Keeper Casteels ist auf dem Posten.

35. Minute: TOR 1:0 KLAASSEN bringt Werder Bremen in Führung. Gebre Selassie bringt den Ball nach Doppelpass mit Eggestein halbhoch ins Zentrum. Knoch kann nicht richtig klären und der frei stehende Klaassen nutzt die Chance, hämmert die Kugel aus knapp zehn Metern in die Maschen.

Bundesliga 7. Spieltag | Werder Bremen vs. VfL Wolfsburg | TOR Bremen (Imago/Nordphoto)

Klaassen trifft zum 1:0 für Werder Bremen

31. Minute: Grebre Selassie schickt Kruse auf rechts. Der Werder-Angreifer bedient Klaassen, doch dessen Abschluss ist zu harmlos.

28. Minute: Jetzt hätte Wolfsburg fast den Führungstreffer der Bremer vorbereitet: Ein Rückpass von Arnold gerät zu kurz. Kruse startet durch, Casteels kann gerade noch den Ball wegschlagen.

25. Minute: Bremen tut sich weiter schwer. Die Wolfsburger stellen sehr geschickt das Zentrum der Hausherren zu und nehmen ihnen so bislang erfolgreich die Offensivgefährlichkeit.

20. Minute: Bei Bremen läuft der Angriffsmotor immer noch nicht rund - auch wenn es jetzt mal wieder nach einer Flanke von Gebre Selassie bis in den Strafraum der Gäste geht - dort rutscht aber Kruse die Kugel über den Schlappen.

18. Minute: Wolfsburg ist das gefährlichere Team und kombiniert sich wieder schnell vors Werder-Tor: Malli rechts raus auf William. Dessen flache Hereingabe fängt Keeper Pavlenka vor dem einschussbereiten Weghorst ab.

16. Minute: Und wieder die Wölfe. Ein Freistoß von Malli findet den völlig freistehenden Brooks. Doch der köpft die Kugel weit am Tor vorbei.

13. Minute: Jetzt endlich mal ein schöner Angriff der Bremer: Kainz flankt von links auf den langen Pfosten, wo Osako jedoch das Kopfballduell gegen Roussillon verliert.

12. Minute: Viel Glück für Bremen: Nach einer Hereingabe von Roussillon springt der Ball vom Bein von Weghorst an den Pfosten.

11. Minute: Wolfsburg kommt: Brekalo spielt rechts raus auf Williams, dessen Flanke aber etwas zu hoch ist für Arnold. Malli bekommt noch eine zweite Chance an der Strafraumgrenze - aber Kainz geht im letzten Moment dazwischen.

9. Minute: Noch viel Stückwerk auf beiden Seiten, ein rechter Spielfluss will sich noch nicht einstellen.

7. Minute: Kainz wird knapp vor dem Strafraum der Wolfsburger angespielt, doch der Abschluss misslingt, weil er den Ball nicht unter Kontrolle bekommt.

6. Minute: Erste Ecke für Wolfsburg - Arnold schlägt den Ball in den Strafraum, doch dort, wo der hinsegelt, steht niemand.

4. Minute: Ballverlust Osako in der Vorwärtsbewegung - doch Wolfsburg spielt die Konterchance nicht aus, an der Strafraumgrenze der Bremer ist Schluss.

1. Minute: Los geht's. Der Ball rollt in Bremen.

ANPFIFF

20:29 Uhr: Schiedsrichter der Partie ist Martin Petersen aus Stuttgart.

20:27 Uhr: Wolfsburgs Trainer Bruno Labbadia muss seine Startaufstellung auf einer Position verändern: Tisserand ersetzt den verletzten Camacho.

Wolfsburg: 1 Casteels - 2 William, 31 Knoche, 25 Brooks, 15 Roussillon - 32 Tisserand - 10 Malli, 27 Arnold - 8 Steffen, 7 Brekalo - 9 Weghorst. - Trainer: Labbadia

20:25 Uhr: Zu den Aufstellungen: Werder-Coach Kohfeldt wechselt nach der Niederlage am vergangenen Spieltag in Stuttgart auf zwei Positionen: Langkamp und Kainz kommen für den gelb-tot-gesperrten Veljkovic und Sahin.

Bremen: 1 Pavlenka - 23 Gebre Selassie, 15 Langkamp, 18 Moisander, 5 Augustinsson - 44 Bargfrede - 35 Maximilian Eggestein,  8 Osako, 30 Klaassen - 10 Kruse, 7 Kainz. - Trainer: Kohfeldt

20:22 Uhr: Auch Wolfsburg hofft weiter auf das obere Tabellendrittel. Derzeit warten die Niedersachsen allerdings seit vier Partien auf einen Erfolg. Gewinnt der VfL heute Abend, würden die Wolfsburger Werder überholen.

20:20 Uhr: Denn das Weserstadion ist unter Trainer Florian Kohfeldt zu einer Festung geworden: Seit 15 Spielen ist Werder in der Bundesliga in der heimischen Arena unbesiegt. So einen Lauf gab es zuletzt in den 90er Jahren - unter dem langjährigen Erfolgscoach Otto Rehhagel.  

20:18 Uhr: Mit einem Heimsieg heute Abend könnten die Bremer zumindest vorrübergehend an Bayern München vorbei auf Rang zwei springen. Die Chancen dazu stehen nicht schlecht.

20:15 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!