Wer wird Deutscher Fußball Botschafter? | Sport | DW | 03.05.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Deutscher Fußball Botschafter 2019

Wer wird Deutscher Fußball Botschafter?

Leroy Sané und Ilkay Gündogan von Manchester City sind für den Publikumspreis beim Deutschen Fußball Botschafter 2019 nominiert. Konkurrenz machen ihnen unter anderem Toni Kroos und Torjägerin Anja Mittag.

Wenn deutsche Fußballer ins Ausland gehen, tragen sie auch dort zum Ansehen des deutschen Fußballs bei. Ihre Erfolge, ihr Umgang mit Fans und Medien sowie ihr soziales Engagement bauen Brücken zwischen anderen Ländern und Deutschland. Die Initiative "Deutscher Fußball Botschafter" belohnt diesen "diplomatischen Einsatz am Ball" und vergibt alljährlich Preise in zwei Kategorien: den Publikumspreis für Spieler und einen Trainer-Preis.

Die Gewinner wurden von den Fans über ein Online-Voting gewählt. Die Ehrungen werden am 15. Mai im Auswärtigen Amt von Bundesaußenminister Heiko Maas überreicht. Die Deutsche Welle ist Medienpartner der Initiative.

Die Nominierten für den Publikumspreis:

Leroy Sane, Manchester City (England)

Anja Mittag, FC Rosengard (Schweden)

Dzsenifer Marozsan, Olympique Lyon (Frankreich)

Thilo Kehrer, Paris Sankt-Germain (Frankreich)

Antonio Rüdiger, Chelsea  (England)

Julian Draxler, Paris Sankt-Germain (Frankreich)

Marc-André ter Stegen, Barcelona (Spanien)

Toni Kroos, Real Madrid (Spanien)

Ilkay Gündogan, Manchester City (England)

Lukas Podolski, Vissel Kobe (Japan)

Julian Gressel, Atlanta United (USA)

Klopp führt Liste der Trainer an

Liverpools Coach Jürgen Klopp ist der bekannteste Name auf der Liste der nominierten Trainer, er könnte dem letztjährigen Preisträger Gert Engels nachfolgen. Neben Klopp sind Petra Landers und Michael Weiß nominiert. Landers hatte eine erfolgreiche Spielerkarriere, und hat sich für Gleichberechtigung zwischen Männer und Frauenfußball engagiert. Sie ist eine Fußballpionierin, spielte bei der ersten Frauenfußball-WM und kämpfte erfolgreich dafür, dass sich Frauenfußball in Deutschland auf einer professionelle Ebene etabliert hat. 

Michael Weiß ist zum zweiten Mal nominiert. Der Trainer hat schon mit Europas Spitzenklubs gearbeitet und trainiert zurzeit die Nationalmannschaft der Mongolei in Zentralasien. Weiß war erfolgreich als Trainer der Philippinen und hat auch an Fußballprogrammen in Ruanda, China und Japan gearbeitet.

Den Ehrenpreis der Initiative Deutscher Fußball Botschafter erhält in diesem Jahr Bernd Schuster.