Warum Abbas das Handtuch wirft | Fokus Nahost | DW | 06.11.2009
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fokus Nahost

Warum Abbas das Handtuch wirft

Warum Abbas nicht mehr kandidieren will +++ Was hinter dem angeblichen Waffenlieferungen für die Hisbollah steckt +++ Wie zwei Golfkriege die Umwelt im Irak zerstört haben

Mahmud Abbas macht Schluss

Mahmud Abbas macht Schluss

Abbas kandidiert nicht mehr

Monatelang hatte es keinen Fortschritt in den zähen Friedensverhandlungen mit Israel mehr gegeben. Und auch in der eigenen Bevölkerung verliert Abbas immer mehr an Rückhalt. Frustriert, alleingelassen, und ewig im Schatten von Arafat wirft er jetzt das Handtuch.

Waffenschmuggel wirft Fragen auf

Am Mittwoch hat die israelische Marine einen deutschen Frachter abgefangen, der hunderte Tonnen Waffen und Munition geladen hatte. Die Israelis haben die Ladung beschlagnahmt, denn angelich sollen sie aus dem Iran stammen und für die islamische Hisbollah bestimmt gewesen sein. Doch sowohl sie als auch die Regierung in Teheran haben das aufs Heftigste dementiert.

Golfkriege richteten schwere Umweltschäden an

Kriege vernichten Menschenleben. Dass sie zugleich auch massive Umweltzerstörungen anrichten, darüber wird sehr viel seltener berichtet. Dabei werden Öl, Chemikalien, Landminen oder Blindgänger oft gar nicht mehr oder erst Jahrzehnte später beseitigt. Und so sind auch die Überreste der vergangenen Kriege in der Golfregion heute noch sehr präsent.

Redaktion: Thomas Latschan/Ina Rottscheidt

Audio und Video zum Thema

  • Datum 06.11.2009
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/KQ6n
  • Datum 06.11.2009
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/KQ6n