Vincent aus Südkorea | Lernerporträts | DW | 30.11.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Lernerporträts

Vincent aus Südkorea

Comics und Videospiele sind Vincents Leidenschaft, die er auch zu seinem Beruf machen möchte – am liebsten in Deutschland. Nur wie heißt es so schön: „Et kütt wie et kütt“.

Audio anhören 02:11
Jetzt live
02:11 Min.

Vincent aus Südkorea

Name: Vincent

Land: Südkorea

Geburtsjahr: 1999

Ich lerne Deutsch, weil…
ich die Sprache mag, aber auch, weil ich nach meinem Abschluss an der Bonn International School (BIS) in Deutschland studieren möchte.

Mein erster Tag in Deutschland war …
bei meiner Geburt – am 21. August 1999.

Das ist für mich typisch deutsch:
Fußball und die Fußball-WM in Deutschland, Biertrinken, Schnitzel essen.

Was ist in Deutschland so wie in meiner Heimat:
Ich betrachte Deutschland als meine Heimat.

In dieser deutschen Stadt würde ich gern leben:
In Berlin. Es ist eine interessante Großstadt.

Mein deutsches Lieblingswort:
Schmetterling“. In allen anderen Sprachen klingt es schön, nur in Deutsch nicht. Ich finde, es hört sich brutal an.

Mein liebstes deutsches Sprichwort:
Et kütt wie et kütt“. 

Mein größter Wunsch oder Traum ist:
Ein berühmter Comiczeichner oder Videospieledesigner zu werden. Ich selbst lese und zeichne gerne Comics, spiele auch Videospiele und komponiere Musik.

Mein Tipp für andere Deutschlerner:
Lernt ja nur fleißig die Grammatik!

Das würde ich von einer/einem Deutschen gern wissen:
Vielleicht könnt ihr das Rätsel lösen, warum Züge immer pünktlich sind, Busse aber nicht.

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads